Mit dem Turbo die Welt zerstören

Shownotes

Es geht mit großen Schritten Richtung Bundestagswahl, aber auch mit großen Schritten Richtung Klimazerstörung. Deswegen ist es wichtig, richtig zu wählen. Wir haben uns in der vergangenen Woche einige Analysen angesehen, die die Wahlprogramme der Parteien auf das Erreichen der Klimaziele geprüft haben. Das große Thema ist in dieser Folge Klimaschutz. Außerdem haben wir uns überlegt, wie wir Euch künftig über Fakenews aufklären möchten. Wir stellen Euch ein Buch zum Thema Klima vor, das Zusammenhänge zwischen Flucht und Umweltzerstörung behandelt. Und am Ende der Folge küren wir eine/n König*in für diese Woche.

Weiterführende Links:

Welthungerhilfe zum Thema Klimaflüchtlinge: https://www.welthungerhilfe.de/informieren/themen/klimawandel/klimafluechtlinge-klimawandel-und-migration/

Was zur Flucht und Migration in den Wahlprogrammen steht: https://www.rnd.de/politik/bundestagswahl-2021-was-zu-flucht-und-migration-in-den-wahlprogrammen-der-parteien-steht-IGZFJOVGTVFTBJMIDHGCAOD734.html

Studie des Konzeptwerk neue Ökonomie „Ist Klimagerechtigkeit wählbar? https://konzeptwerk-neue-oekonomie.org/wp-content/uploads/2021/09/Konzeptwerk_Wahlprogrammanalyse_2021_korrigiert.pdf

DIW Plausibilätsanalyse- Wie viel Klimaneutralität steckt in den Wahlprogrammen?https://diw-econ.de/wp-content/uploads/DIWEcon_Wahlprogramme_Plausibilitaetsanalyse_v2.0.pdf

Statista - In den Wahlprogrammen vorgesehenes Co2 Budget• Infografik: Ist das Klimaziel mit dieser Politik erreichbar? https://de.statista.com/infografik/25693/in-den-wahlprogrammen-vorgesehenes-co2-budget/

Quarks Video: Welche Partei schafft die Klimaziele? https://www.youtube.com/watch?v=Ahx8pYM3a40

Rezo- Zerstörung- Teil 2: Klima- Katastrophe https://www.youtube.com/watch?v=Ljcz4tA101U

Volksverpetzer: https://www.volksverpetzer.de/corona-faktencheck/fake-haeussler-distanziert-welt

https://www.volksverpetzer.de/corona-faktencheck/neuseelaender-nocovid-laeuft

Buchvorstellung: Carola Rackete- Handeln statt Hoffen- Aufruf an die letzte Generation https://www.droemer-knaur.de/buch/carola-rackete-handeln-statt-hoffen-9783426278260

Sea-Watch e.V.- Zivile Seenotrettung von Flüchtenden: https://sea-watch.org

Dokter Bauers Video zum Klimaschutzgesetz Dokters Brötchenfrage (feat. Wilma): https://www.youtube.com/watch?v=6uMwJqNAqWo

Kommentare, Fanpost und Hassmails: lotte@koenig-in.de https://koenig-in.de

Folgt der König*in https://www.instagram.com/koenig_invondeutschland/ https://www.facebook.com/koeniginvondeutschland

Transkript anzeigen

6206: Es wird nicht reichen wenn wir nur unser Kreuz hinsetzen also klar die Politiker müssen abliefern wir müssen aber auch abliefern.

00:00:09: Intro/Outro

6206: Er würde gerne Wein entkorken hat aber leider nur Becker's Bier zu Hause und außerdem wachsen in seinem Garten gigantische Sonnenblumen ohne dass er die jemals gesellt hat Hallo Doktor.

3961: Sie hat ein großes Herz aber sie ist immer ehrlich so ehrlich dass sie anstatt upsi Hopser sagt,

3961: wenn wir ehrlich sind ist hopsa das wahre upsi ich freue mich auf eine gute Stunde mit der neuen Königin Hi Tine.

6206: Sehr sehr nett.

3961: Ja

6206: Wir müssen reden.

3961: Das müssen wir müssen reden über das was uns die Woche über bewegt hat und das war vor allem das Klima und dann am Ende.

6206: Am Ende führen wir noch die Königin für diese Legislaturperiode.

3961: Vom 6. bis zum 13. November November September,

3961: aber zuerst kommt ihr liebe Hörerinnen zu Wort wir haben fantastisches Feedback gekriegt zur ersten gemeinsamen Folge mit der neuen König in der neuen Königin der König*in mit Tina,

3961: und das Feedback hat sich auch vor allem mit der Tine beschäftigt ich habe offenbar wie mir bescheinigt wurde einen guten Fang gemacht das finde ich toll,

3961: ja Gott sei Dank für mich,

3961: und das ist genau das was ich selber auch als Feedback gefeedbackt hätte.

6206: Das ist so lieb,

6206: das ist so lieb total ich freue mich echt super da drüber ich freue mich wirklich sehr es hat auch tatsächlich ein bisschen Angst vor dem Feedback nach der ersten Folge aber es erleichtert mich habe dann doch.

3961: War ganz offensichtlich unbegründet und dann machen wir einfach so weiter,

3961: wir haben uns trotzdem paar Änderungen überlegt die Königin von Deutschland wird ein bisschen anders aussehen mit dieser Folge beginnend,

3961: wir haben viel verändert hoffentlich alles zum Besseren,

3961: falls das nicht so sein sollte freuen wir uns natürlich über Feedback was wir weiter noch besser machen können falls vielleicht irgendeine Verbesserungen eine Verschlimmbesserung war dann freuen wir uns wenn ihr liebe Hörerinnen und das schreibt

3961: dann wollen wir alles noch mal auf den Prüfstand stellen die größte Neuerung ist wir begreifen uns jetzt quasi als Wochenschau,

3961: wir werden uns unterhalten über die Dinge die uns die Woche über beschäftigen,

3961: das werden wir jetzt künftig immer montags tun und erscheinen werden wir immer dienstags und zwar jede Woche ne.

6206: Definitiv jede Woche.

3961: Wir machen bestimmt mal vier Wochen Urlaub oder so irgendwann.

6206: Auf Mallorca.

3961: Aber so schnell noch nicht genau Corona Party auf mal was war das mit mallorca estive,

3961: irgendjemand wollte eben nicht nach Mallorca und hat es irgendwie mit Corona ausgedrückt,

3961: Corona ich weiß nicht mehr egal pillepalle.

6206: Wortspiele.

3961: Soviel zu Feedback am zur letzten Folge,

3961: ich habe ja angekündigt als wir über das Thema Gendern gesprochen haben dass ich noch was nachreichen wollte.

3961: Wir haben

3961: dann gesprochen über die Gesellschaft Deutscher Chemiker die eine Mitgliederversammlung hatte bei dieser Mitgliederversammlung wurde ein Antrag eingereicht der der Gesellschaft Deutscher Chemiker das Gendern verbieten sollte,

3961: bis ein Mitgliederentscheid da drüber gefunden hat,

3961: das haben wir sehr bemerkenswert gefunden wir haben in der letzten Folge diesen Antrag verlesen und einige der Antragsteller ein bisschen vorgestellt was das so für Leute sind

3961: und wir haben gesagt wir werden oder ich werde auf jeden Fall in dieser Folge nachreichen,

3961: was rausgekommen ist ob es eine Abstimmung gegeben hat und wenn ja wie sie raus wie sie ausgegangen ist,

3961: Farbe hat keine oder über den Antrag wurde nicht abgestimmt denn der Antrag wurde am Tag vor der Mitgliederversammlung zurückgezogen.

3961: Trotzdem hat sich die Mitgliederversammlung mit dem Thema beschäftigt und ich habe jemand gefragt der dabei war nämlich den Torben Torben ist Doktorand schreibt seine Doktorarbeit an der Uni in Siegen,

3961: über Makro makromolekulare Chemie er war da und ich habe mit ihm gesprochen Hi Torben.

3961: Amt Antrag von dem geredet haben der Bruder ja am Tag der mitgliederveranstaltung zurückgezogen wurde dann überhaupt noch über Gendern gesprochen bei der Mitgliederversammlung der geht jetzt.

Thorben: Ja und ich würde sagen mit einer gewissen Hemme,

Thorben: unser Präsident Inge Steiner hat dazu auf jeden Fall was gesagt und hat auch gesagt dass er das ganze eigentlich ganz gut fand dass das mal.

Thorben: In irgendeiner Art und Weise zu Diskussion kam aber er hat doch deutlich gemacht dass er war dass das zurückgezogen wurde.

Thorben: Und ich nehme mal an irgendjemand hat den Jungs die dass Freunde macht haben gut zugeredet und intakt und du das nicht doch vielleicht noch,

Thorben: hindern wollen mit dem Antrag.

3961: Also das was ich mitgekriegt habe war ja die waren ja die Mehrheitsverhältnisse relativ klar ne,

3961: gegen den Mist wir dürfen das hier sagen sind ein Meinung Sportcast,

3961: wann denn wann denn die Antragsteller gab neuen Antragsteller wir haben die in der letzten in der letzten Folge kurz vorgestellt war denn von denen einer daran hat das Wort ergriffen.

Thorben: Soweit ich weiß ja Einbeck Kleemeier.

Thorben: Oder hast du nicht dazu gehört hatte ich auf jeden Fall das Gedankengut geteilt.

Thorben: Es es wurde noch etwas dazu gesagt ob man nicht vielleicht doch noch mal darüber nachdenken wolle den Antrag doch zu nehmen so in dem Sinne,

Thorben: aber das hat nicht besonders viel gebracht irgendjemand hat auch,

Thorben: darum gebeten dass man doch eine Abstimmung machen sollte wie viele Leute tatsächlich Gendern im Alltag und ich befürchte dass es auch nicht so ganz so ausgegangen wie sich die Leute das vorgestellt haben.

Thorben: Das da schon eher auf der ja Seite.

3961: Wurde abgestimmt hat sächlich.

Thorben: Ja ich habe nicht verstanden warum bei deiner Schreiner wollte das eigentlich gar nicht so gern.

Thorben: Aber irgendjemand hat das dann doch kurzerhand zur Abstimmung gestellt und ja.

Thorben: Frank habe ich 66% Jahr oder sowas die Frage war natürlich auch nicht so ganz hergestellt muss ich sagen weil im Alltag Gendern und Gendern wenn man es tatsächlich braucht sind meiner Meinung nach auch noch mal unterschied wir sagen.

3961: Ja natürlich und vor allem den anderen einfach Gendern lassen,

3961: und man kann das selbst ja für sich entscheiden ob man das will oder nicht aber man kann ja andere auch selber entscheiden lassen und genau das wurde ja durch diesen Antrag eben nicht zugelassenes hat ja

3961: sogar bis zu einer Mitgliederbefragung oder bist du ein Mitgliederentscheid sollte ja der GDCh und allen ihren Organen,

3961: beim untersagt werden zu Gendern das fand ich ja das bemerkenswerte und das bemerkenswert radikale in in dem Antrag ne.

Thorben: Bist nicht dass das erinnert an gewisse Zeiten die jetzt ja 90 Jahre fast vorüber sind noch nicht vorüber bei Dieter angefangen haben.

Thorben: Diese Methode das verbieten sie gefällt mir nicht und denke das bitte Ihren auch deutlich macht dass das der wenigen Menschen Welt,

Thorben: aber andererseits ja wie du es gesagt hast die anderen beutenständer anpassen ob man es jetzt selbst macht oder nicht.

Thorben: Genauso das hat er auch jemand an in dem Chat noch eingeworfen wenn man nicht ändern will,

Thorben: dann soll man Zeit lassen also das,

Thorben: wird ein wahrscheinlich erstmal jemand zu zwingen und dann macht man halt wie man lustig ist wenn man es nicht auf die Kette kriegt oder wenn wir uns einfach nicht weh,

Thorben: dann eben.

3961: Ich halte das ja so für mich ist Gendern Höflichkeit,

3961: Nackenstück Weidner und wahrscheinlich ist ein bisschen mehr als Höflichkeit aber wenn es jemand anders tut dann begreife ich das als höflich wenn das tut und als und oder nicht ganz so höflich wenn das nicht tut er oder sie,

3961: hat man denn so ein bisschen Einblicke gekriegt was die wirklichen Beweggründe der Antragsteller waren,

3961: was was wollen die ich meine das ist ja schon auffällig dass das Quertreiber sind ne das ist ein Klimaskeptiker drunter,

3961: die Gesellschaft deutscher deutscher Chemiker ist alles andere als Klima skeptisch,

3961: also die hat die Zeichen der Zeit glaube ich erkannt und versucht das hat man jetzt gerade wieder mitgekriegt beim Wissenschaftsforum der größten,

3961: Deutscher Chemiker Konferenz die ausgerichtet wurde von der Gesellschaft Deutscher Chemiker dass man da.

3961: Gerade das Thema Klimawandel mit sehr sehr vielen Vorträgen auch bedacht hat ne und dass man da auch eben,

3961: mit einer Stimme spricht,

3961: es gibt nur diese ganz ganz wenigen Ausnahmen die dagegen schießen und ausgerechnet diese Ausnahmen sind jetzt eben auch gegen zu ändern also wurde da so ein bisschen ein wirklicher Beweggrund deutlich oder haben die sich da bedeckt gehalten.

Thorben: Die haben sich sehr bedeckt gehalten als wenn der Klimaskeptiker der Tipp ist von dem ich denke der es ist ja da sowieso ein falsches Ernte ist meiner Meinung nach,

Thorben: aber die haben leider nichts dazu gesagt was sie täglich erreichen wollten also offensichtlich die wollten.

Thorben: Nicht ändern wollten das auch anderen Leuten verbieten,

Thorben: aber mehr ist nicht dabei rausgekommen also die GDCh das dann wirklich zum Anstoß genommen um.

Thorben: Selbst Sachen.

Thorben: Das sind Farben aufstellen wollen und das ist mit der Kommission Chancengleichheit abgearbeitet werden soll und dass man,

Thorben: sich daran orientieren möchte was irgendeine,

Thorben: in einer Arbeitsgruppe für deutsche Sprache oder sowas raus gibt es was offizielles dass man sich da dran hält und dass man nicht unbedingt woraus schießt,

Thorben: aber was was die Leute selbst wirklich wollten.

Thorben: Ja

3961: Und ja meine letzte Frage hast du damit schon fast beantwortet wie die GDCh jetzt weiter damit umgeht,

3961: also du du sagtest sie wollten das erstmal klären wie das ist mit gender langfristig und,

3961: hören die jetzt wirklich damit auf bis das geklärt ist oder macht jetzt bleibt es beim Status Quo dass es jeder so macht wie er es gerne möchte.

Thorben: Es bleibt beim Status Quo wenn ich das richtig verstanden habe werden die Nachrichten weiterhin Stimmung und Gastbeiträge.

3961: Nachrichten der Chemie ist die Mitgliederzeitung der Gesellschaft Deutscher Chemiker muss man erklären wir haben hier nicht nicht nur Chemiker und da sind zu hören er hat schon.

Thorben: Ja genau da wird weiterhin geändert Gastbeiträge werden aber nicht zensiert also wenn jemand da nicht Gendern möchte dann wird das auch nicht zensiert was ich auch sinnvoll halte weil,

Thorben: man was verbieten was man dem anderen nicht verbieten will natürlich auch nicht.

Thorben: Feine Art,

Thorben: aber für die Zukunft ist das schon eher so angedacht dass man ein Leitfaden dafür entwickelt das Internet wird wie man das macht das steht noch nicht fest aber der will ist da weil,

Thorben: GTA möchte auch eine Inklusion für alle und,

Thorben: jetzt sie wahrscheinlich etwas Zeit brauchen da die GDCh für viele Sachen etwas Zeit war das natürlich bei so einem großen man kann auch nicht verwunderlich ist.

Thorben: Aber der will ist auf jeden Alter.

3961: Und es ist ja entgegen der landläufigen Meinung gar nicht so dass in der Gesellschaft Deutscher Chemiker oder unter den Chemikern an sich keine Frauen sind da gibt's sogar sehr sehr viele Frauen,

3961: aber unter den Studienanfängerinnen sind ist es sogar ungefähr gleich.

Thorben: Inzwischen ja.

3961: Selber war das vor einigen vor vielen Jahren schon so das ist das war ja noch da hatten wir noch 1900 irgendwas jetzt nicht angefangen hatte insofern denke ich dass,

3961: ein sehr sehr relevantes Thema auch unter Chemikern und unter Naturwissenschaftlern Tom ich danke dir für das Gespräch.

3961: Und ich glaube dem ist nichts hinzuzufügen.

3961: So ähnlich wie Lügen kurze Beine haben haben glaube ich auch konservative immer öfter kurze Beine und ich bin sehr froh in dem Fall dass es so gewesen ist,

3961: ja ich denke wir werden uns noch öfter über das Thema unterhalten.

6206: Ganz bestimmt ganz bestimmt.

3961: Gehen wir erstmal weiter wir haben noch einen Rückblick Tine.

6206: Ja wir haben in der letzten Folge

6206: zum Wahlomat eine Frage noch so ein bisschen offen stehen gehabt es geht um die Frage ob politisch Verfolgte Menschen nur also nur diese politisch Verfolgten Menschen Asyl gewährt,

6206: bekommen sollen wir haben uns die Frage gestellt ob es noch was anderes oder die Frage kam auf ob es noch was anderes als politisch Verfolgte Menschen gibt und natürlich gibt es noch,

6206: andere Fluchtgründe und 1 dieser Gründe ist Klimawandel,

6206: oder Umweltzerstörung es gibt Klimaflüchtlinge,

6206: und z.b. die Welthungerhilfe beziffert diese Zahl von Klimaflüchtlingen bis zum Jahr 2050 auf über 140 Millionen Menschen,

6206: die als Klimaflüchtlinge aus ihrem Land vertrieben werden sozusagen und.

3961: Es sind heute schon schon 20 Millionen pro Jahr die von Naturkatastrophen vertrieben wäre.

6206: Genau also Dürre Stürme.

3961: Überflutungen das wusste ich auch nicht sehr viele weil weil der Meeresspiegel steigt werden immer mehr Ackerflächen überflutet.

6206: Also es ist einfach so dass die Lebensräume dieser Menschen einfach zerstört werden und das sehen wir auch jetzt ja ganz schön damals bei uns gesehen mit der Flutkatastrophe und.

6206: Es gibt aus also es gibt einen un-migrationspakt der ist von 2018 und dieser Pakt oder benennt,

6206: da schon Zusammenhänge zwischen Klima und Flucht,

6206: das Ding ist allerdings dass dieser Pakt nicht rechtlich bindend ist also es gibt jetzt keine Möglichkeit für diese Menschen ein Anrecht darauf dann dadurch zu haben da wie das jetzt bei politisch

6206: hab heute nen Menschen ist oder halt Menschen die aus politischen Gründen aus ihrem Land flüchten müssen es gibt für Menschen die aus Klima Gründen flüchten kein Recht auf Asyl

6206: und.

6206: Es gibt Stimmen die sagen man könnte Klima Perso z.b. ausstellen für solche Menschen.

3961: Das erschreckende ist finde ich ich habe mir angeguckt noch mal im Wahlomat wie die Positionen der einzelnen Parteien zu diesem Thema sind und von denen im Bundestag vertretenen Parteien sind nur zwei Stück die überhaupt irgendwas,

3961: zu dem Thema sagen oder die das überhaupt nur zulassen wollen dass Klimaflüchtlinge als Flüchtlinge anerkannt werden und auch ein Anspruch auf Asyl in Deutschland haben,

3961: sind die Linken und die Grünen alle anderen sind ganz offensichtlich dagegen,

3961: paar kleine sind auch noch dabei die Piraten z.b. wollt Tierschutzpartei und so weiter für alle anderen ist der Klimawandel,

3961: kein Fluchtgrund und wenn Fluchtgrund dann jedenfalls keinen Grund,

3961: ein Asyl oder keinen Grund auf ein Anrecht auf Asyl in Deutschland und das finden wir erschreckend.

6206: Was ich auch noch ganz ganz schlimm finde sind so Aussagen von manchen Politikern die sagen die Fluchtursachen die müssen vor Ort bekämpft werden oder gibt es auch diese Stimmen in der Bevölkerung was wir aber vergessen ist,

6206: dass die nicht selbst dafür sorgen dass ihre Lebensräume kaputt gehen sondern,

6206: dass diese Fluchtursachen vor Ort aber gar nicht vor Ort entstehen also es ist so dass die von von uns von großen Industrieländern halt gemacht sind das ist,

6206: eingemachtes eine gemachte Klimakatastrophe die nicht vor Ort entsteht also wieso sollte sie dann vor Ort geändert werden.

3961: Vor allem ist die globale ne die Immissionen die in Europa und in Amerika und in Asien entstehen verursachen den Klimawandel in den südlichen Ländern Afrika Südamerika und so weiter.

3961: Und die können sich eben nicht die können es eben nicht bekämpfen.

3961: Wenn sich da die Ökosysteme ändern und der Ackerbau kein Ertrag mehr abwirft dann machen die da nichts dagegen,

3961: und was sollen diese Menschen dann sonst machen außer flüchten.

6206: Ja und dann natürlich zu sein erst spät wir haben das jetzt hier alles kaputt gemacht aber ihr habt kein Recht zu uns zu kommen das finde ich halt ein bisschen Assi.

3961: So ist es.

6206: Wenn ich das so sagen darf.

3961: Assi mit Assi können wir eine gute Überleitung bauen

3961: zu unserem Thema für diese Woche das nämlich genau das Klima ist ne,

3961: wir machen das jetzt immer so das können wir auch noch erklären dass wir immer ein Thema zum Hauptthema der Folge ernennen dass es in,

3961: dieser Woche das Klima und wie was die unterschiedlichen Parteien in ihren Wahlprogrammen uns versprechen da gab's ja ein Video ein Quarks Video das für ein,

3961: für etwas Aufregung gesorgt hat Tina.

6206: Das hat ein bisschen für Wirbel gesorgt genau das hat nämlich gezeigt wie wahrscheinlich die Parteien die Klimaziele erreichen,

6206: und oder auch nicht genau und es gab da also es wurde eingestuft dann am Ende in ein Ranking und dieses Ranking wurde vom letzten Platz bis zum ersten Platz nach oben aufgebaut.

3961: Wer war letzter.

6206: Der letzte weihnacht ist die AFD weil die sich so gar nicht dazu geäußert hat bzw ja auch so quasi den Klimawandel leugnet.

3961: Finde menschengemachten Klimawandel.

3961: Wird aber das ist ja ganz natürlich ne.

6206: Ist nicht menschengemacht und damit widersprechen so halt jeglichen Aussagen der Wissenschaft ja auf dem vorletzten Platz war dann die CDU CSU und dann gings weiter.

3961: Soweit so erwartbar möglicherweise ja dann ging es weiter dann kam die SPD,

3961: SPD und CDU sind sehr nahe zusammen die bekennen sich beide ja zur Gesetzeslage das Erneuerbare-Energien-Gesetz vor kurzem ja renoviert worden,

3961: was da drin steht steht praktisch auch in den Wahlprogramm der Parteien dann kamen die Grünen,

3961: Platz 3 die Grünen das war für mich eigentlich eine große Überraschung erstmal,

3961: wann kamen die Linken die Linken haben offensichtlich noch konkrete und wirksamere Klimaschutz versprechen müssen wir ja sagen in ihrem Wahlprogramm umgesetzt ist davon ja noch nichts.

3961: Und dann kommt großes großes große Überraschung.

6206: Und dann kommt wir konnten es alle wir konnten alle gar nicht glauben.

3961: Ja und die Moderatorinnen die bei oder die Redakteurinnen im Video haben das auch haben keine Chance ausgelassen das auch zu betonen dass sie selber sehr überrascht davon waren das auf Platz eins die FDP gelandet ist.

6206: Falls es aber da war sie ja nicht lang.

3961: Wie ist denn das passiert, glaube ich gleich dazu wie es im Einzelnen passiert ist aber was ist dann passiert im Video.

6206: Dann gab es eine totale Wende es war so ein bisschen.

3961: One eighty.

6206: Ich finde es war halt so ein bisschen was komödiantisches gehabt weil auf einmal ist die FDP auf den vorletzten Platz vor die AFD gerutscht sowas.

3961: Mit der einzigen Begründung was die versprechen könnte eh nicht halten.

6206: Genau das war so die Aussage wirkt nee wir glauben nicht dass dass sie das umsetzen.

3961: . also FDP Vorletzter das wäre also bis auf die ersten beiden Plätze die hätte ich wahrscheinlich umgekehrt gesehen,

3961: nee ich hatte eigentlich gar nicht gedacht dass die Linken überhaupt Klimaschutz sich so groß auf die Fahnen schreiben,

3961: ich habe das Wahlprogramm der Linken nicht komplett gelesen ich war überrascht dass da so viel zu Klimaschutz drin steht.

6206: Ja war ich auch.

3961: Die hätte ich wahrscheinlich eher so so noch unter die CDU getan oder so ich hätte natürlich erwartet dass die Grünen die Nase vorn haben.

3961: So gefolgt von.

6206: Ja davon ist mal so ausgegangen ne.

3961: Gefolgt von ja also das dann erstmal lange nichts kommt und dann so die anderen nach und nach.

3961: Aber so war es ja dann nicht ne.

6206: Genau so war es nicht.

3961: Und dann haben wir gesagt jetzt gucken wir es doch mal an wie es wirklich ist,

3961: also es kam dann das muss er erst noch sagen es kam dann natürlich zu einigen Aufschrei hier Quarks WDR Produktion öffentlich-rechtliche Medien machen hier mit Anlauf und Ansage die

3961: DP schlecht.

6206: War natürlich ein gefundenes Fressen auch für Leute die so die die Rundfunkgebühren immer in die Kritik stellen ne also und da gab es dann auch,

6206: übler Kommentare und es ist ein bisschen unglücklich gelaufen würde ich jetzt mal sagen.

3961: Das würde ich sagen es gibt übrigens mittlerweile eine Richtigstellung oder zumindest eine Erklärung warum die FDP so nach unten gerutscht ist,

3961: ob es glücklich war die FDP dann zuerst so weit oben einzusortieren und sie dann so in so einer richtigen Dramaturgie dann auch nach unten rutschen zu lassen,

3961: besteht noch mal auf einen ganz anderen Platz ich glaube das halten wir auch für mindestens kritikwürdig.

6206: Zwei ist zwar sehr sehr unglücklich und aber auch diese Richtigstellung warten Versuch und man kann es auch gut verstehen,

6206: allerdings kann man die erneute Kritik warum sieht es dann nur mit der FDP gemacht haben und nicht mit allen anderen Parteien auch einfach nicht so genau geguckt wurde ob die anderen Parteien vielleicht auch ihre,

6206: Wahlprogramme oder ihre ihre Wünsche und Ziele nicht einhalten werden.

3961: Na schauen wir uns noch mal an wie es so gekommen ist warum ist überhaupt die FDP am Anfang auf dem ersten Platz gelandet und warum gibt's da so ein großen,

3961: Interpretationsspielraum offensichtlich,

3961: das liegt nämlich da dran dass die FDP sehr sehr wenig Konkretes in ihrem Programm drin stehen hat die die FDP setzt keine Anreize für irgendwas sondern setzt alles auf die eine Karte CO2 Bepreisung Zertifikatehandel ne,

3961: FDP will,

3961: zum spätestens Zeitpunkt von allen Parteien von allen denen Partei die im Moment im Bundestag vertreten sind die

3961: die hier betrachtet wurden in dem Video zum spätestens Zeitpunkt Klimaneutralität erreicht haben nämlich 2050,

3961: alle anderen wollen das schon bis spätestens 2045 erreicht haben die LINKE sogar schon bis 2035.

3961: Das heißt allein davon gesehen allein was das Tempo des Klimawandels angeht lässt sich die FDP schon mal am allermeisten Zeit.

3961: Bis dahin wollen sie das alles eben über die CO2 Zertifikate regulieren die dann Schritt für Schritt sukzessive reduziert werden.

3961: Ansonsten will die FDP keine flankierenden Massnahmen nicht mal eine Subvention hier ein Anreiz da sondern einfach nur alles über den Preis Regeln und das.

3961: Erstens kann man das schlecht vorhersagen wie das wie das dann sein wird,

3961: dass das wird das sagen einige Studien die wir auch verlinken in den Shownotes,

3961: wir kommen später auch noch zu zu detaillierteren Studien das sagen die alle dass man das so nicht machen kann dass man nur auf den Markt setzen kann das hat nämlich die Problematik dass die Tonne CO2 immer den selben Preis hat und.

3961: Was die dann bei Quarks gemacht haben die haben mal so ein Minimum dessen angesetzt was laut,

3961: laut Sohlen wissenschafts Querschnitt dafür geeignet ist CO2 Emissionen zu reduzieren.

3961: Zurückzunehmen was sind 150 € pro Tonne CO2

3961: wir sind im Moment bei 25 € die Quarks Redaktion hat gesagt damit das bei der FDP so funktioniert da mit die

3961: der CO2 Zertifikatehandel damit der Markt wirklich eine regulierende Wirkung ausübt müssen wir da mindestens 150 € ansetzen

3961: andere Studien sprechen von 240 aber die Quarks Redaktion hat das da quasi in dubio pro reo,

3961: möglichst positiv für die für die FDP ausgelegt.

3961: Dann haben sie geguckt was hätte denn ein,

3961: CO2 Preis von 150 € pro Tonne für Auswirkung das hätte die Auswirkung das dann sofort alle Kohlekraftwerke schließen würden denn 150 € pro Tonne,

3961: ist für die weit jenseits jeglicher Rentabilität das heißt wir hätten morgen keinen Strom mehr auf der Steckdose,

3961: auf der anderen Seite der,

3961: Preis von 150 € pro Tonne CO2 würde zB das Benzin nur geringfügig vertonten relativ gesehen nur geringfügig verteuern wir werden dann so bei 2 € pro pro Liter Benzin.

3961: Das würde auf die da sind natürlich zu großen aufschreien führen aber das würde an der Mobilität an sich als einzige Maßnahme ne

3961: also wir sprechen jetzt von einer FDP Regierung die natürlich

3961: eine Kaufprämie für E-Autos sofort abschaffen würde und so weiter ein alleiniger Anstieg von 50 Cent beim Benzinpreis würde nicht dazu führen dass ich bei der Mobilität wirklich was ändern würde.

3961: Was heißt wir hätten morgen keinen Strom mehr auf der Steckdose alle Kohlekraftwerke werden abgeschaltet aber an der Mobilität z.b. würde sich gar nichts ändern das ist das ganz große Problem bei der FDP und deshalb ist es auch so schwierig abzuschätzen was da jetzt wirklich passieren würde,

3961: die Quarks Redaktion hat trotzdem mit 150 € gerechnet,

3961: hat es damit gerechnet dass wir morgen keine Kohle mehr verströmen,

3961: und ist deshalb dazu gekommen dass das was in dem FDP Wahlprogramm versprochen wird nämlich das alles über den Preis geregelt wird dass das zum besten Ergebnis führen wird weil wir morgen keine Kohle mehr verbrennen,

3961: problematisch.

6206: Ist problematisch ist eine plausible Erklärung sie haben es halt einfach sehr unglücklich produziert in Beitrag.

3961: Vor allem also dass das wird nicht so man hätte da man hätte das nicht so rechnen dürfen Christian Lindner sind ja die 25 € die wir im Moment zahlen müssen schon zu teuer Christian Lindner

3961: attackiert die Grünen dafür dass sie einen Preis von 60 € pro Tonne wollen,

3961: und deshalb kann man nicht hier mit 150 € rechnen,

3961: die dann noch nicht funktionieren würden weil wir eben dann keinen Strom mehr auf der Steckdose hätten,

3961: Fila oder vielleicht würden das auch noch schaffen genug Atomstrom aus Frankreich zu importieren oder aus Polen oder woher immer am.

3961: Jedenfalls ist das so einfach nicht umsetzbar man hätte gleich sagen können dass was im FTP-Programm steht ist fernab von jeder,

3961: Vernunft und von jeder Umsetzbarkeit.

3961: Irgendwann langfristig wird das so möglich sein dass der Mark das regelt aber bis dahin,

3961: der die Transformation der Transformationsprozess den muss die Politik begleiten und lenken,

3961: und das im lenken war die FDP ja noch nie so gut das sind ja dann alles direkt Verbote Verbote oder böse Subventionen,

3961: funktioniert der Plan FDP nicht und deshalb,

3961: hätte die FDP was auch für die FDP wahrscheinlich keine sehr gute Nachricht ist ans Ende dieser Liste gehört direkt über der AFD die AFD läuft eigentlich außer Konkurrenz denn die AFD,

3961: er kennt eben den menschengemachten Klimawandel nicht an was völliger Humbug ist wo alle wird wissenschaftlichen Untersuchung dagegen sprechen,

3961: das hat braucht man die eigentlich nicht näher zu betrachten die FDP gehört da drunter eingeordnet und das,

3961: genau dieser Reihenfolge dass die FDP eben Schlusslicht ist dieser Liste der Parteien die was für den Klimaschutz machen wollen dass da noch andere Studien Tine.

6206: Ja das sagt z.b. die Studie des Konzeptwerk neue Ökonomie

6206: was ist eine unabhängige gemeinnützige Organisation zur Umgestaltung der Werk Wirtschaft und die haben auch eine Analyse angestellt auf Basis der Wahlprogramme,

6206: und zusammenfassend sind die zu dem Ergebnis gekommen dass Klimagerechtigkeit egal mit welchem Programm nicht wählbar ist aber die Klima Zerstörung oder das Ausmaß der Klima Zerstörung schon wärmer ist.

3961: Nun and zentrale zentrale Aussage dieser Studie ist keine Partei tut genug für den Klimawandel ich glaube das ist in der kommt in den Quarks Video auch von vorne.

6206: Ja also die sagen einfach dass zumindest die Linken und die Grünen schon sehr ambitioniert sind aber das ist einfach auch dort an sehr vielen Aussagen für notwendige Maßnahmen fehlt.

3961: Für mich bemerkenswert die Reihenfolge ist genau dieselbe ne.

6206: Genau.

3961: Die gefunden haben nur die LINKE ist auf Platz 1 grüne Platz 2 dann SPD CDU FDP CDU CSU muss man sagen,

3961: so dass wir am Anfang davon ausgegangen sind dass Quarks auf Grundlage dieser Zahlen seine Zahlen dargestellt hat aber Quark die Quarks Redaktion hat selber gerechnet ne die geben auf der Seite auch auch eigene Quellen an.

6206: Die haben diese Analyse nicht in den Quellen zumindest nicht aber ist es war mein Verdacht als ich das Video seit.

3961: Die ist auch die ist auch so neu die kann da glaube ich noch gar nicht drin sein die ist glaube ich etwa gleichzeitig mit der mit dem Koks video rausgekommen.

6206: Ja stimmt es war ungefähr zeitgleich.

3961: Und dann ist aber noch was gekommen jetzt gerade gestern glaube ich sogar wir zeichnen auf am Samstag gestern war Freitag und da ist eine

3961: Studie des DIW rausgekommen die sich genau mit demselben Thema beschäftigt nämlich die Wahlprogramme der Parteien auf ihrer Klima Tauglichkeit

3961: ab zu klopfen und große Überraschung das Ergebnis ist,

3961: wieder fast dasselbe mit dem kleinen Unterschied dass die Grünen diesmal vor der Linken sind,

3961: und alles andere wie gehabt FDP wie gesagt auch wieder Schlusslicht.

6206: Die Grünen vor den Linken weil sie einfach mehrere Sektoren bedienen in ihrem Wahlprogramm also von,

6206: Verkehr über Landwirtschaft über Bauen Wohnen mehr die gehen ja mit einem Punktesystem auch vorher die DIW Analyse und wir,

6206: also ich glaube der vier Punkte erreicht in dieser Analyse der ist sehr gut aufgestellt und die Grünen erreichen soweit ich weiß Reinheit Punkte,

6206: und die Linken sind knapp drunter in diesem in dieser Aufstandes geht da um die Plausibilität und irgendwie gesagt wurde da halt überprüft auf welchen Sektoren die einzelnen Parteien.

6206: Ihre Maßnahmen einbringen möchte.

3961: Ganz genau das ist von allen Studien wahrscheinlich die Wissenschaft Liste weil sie wirklich sehr sehr objektiv wie gesagt auf einem Punktesystem von 0 bis 4 das man auf allen Sektoren,

3961: erreichen kann die Sektoren orientieren sich auch ziemlich nah am am Klimaschutzgesetz.

3961: Dort sind Sektor die Sektoren aufgelistet die am meisten zum CO2 Beitrag,

3961: beisteuern oder zurück zu den CO2 Emissionen beisteuern,

3961: die Punkte die man in einzelnen Kategorien erreicht hat werden dann noch gewichtet wenn man in einem Sektor möglichst viel Punkte hat der viel

3961: zur

3961: zur CO2 Emission beiträgt sein wird das geht das eben stärker noch mal ins Endergebnis ein als wenn man in irgendeinem kleineren Sektor besonders gut abschneidet.

3961: H&M,

3961: das wird dann hinterher auch noch mal diskutiert woher kommt und,

3961: das die Linken so ein bisschen schlechter abschneiden hat dort viel damit zu tun dass wird in den anderen Studien auch schon an diskutiertes die LINKE neben sich einer CO2 Bepreisung vollkommen verweigern,

3961: und das ist kannst eben auch nicht sein,

3961: die Maßnahmen die die Linken vorschlagen werden auch sehr sehr schwer umzusetzen die setzen eben sehr starre Leitplanken die wollen daneben der der Energiewirtschaft beispielsweise vorschreiben dass und das müsste bis dann und dann,

3961: soso reduziert haben per Gesetz und so ein.

3961: So eine Art Selbstregulierung Mechanismus über eine CO2 Bepreisung,

3961: macht glaube ich diese Maßnahmen sehr viel besser durchsetzbar ich glaube das in der DW studiert die Grünen deshalb besser abschneiden die Grünen setzen auf eine CO2 Bepreisung möglichst hoch,

3961: um was immer noch also die 60 € glaube ich die im Gespräch sind für jetzt sind immer noch sehr sehr,

3961: moderat wenn man vergleicht was CO2 wirklich anrichtet das hat mir ja in der letzten Folge auch schon,

3961: ich habe gestern im Lage der Nation Podcast sind ja immer wieder feiere.

3961: Gehört gute Nachrichten aus Großbritannien Großbritannien führt einen Schatten Preis für CO2 ein,

3961: und zwar von fast 300 € pro Tonne der dann gerechnet wird wenn,

3961: um z.b. Infrastrukturinvestitionen geht,

3961: dann wer wird quasi meine neue Straße gebaut wird wird geguckt wie viel CO2 entsteht da und jede Tonne CO2 wird damit 300 € in die Rechnung eingebaut,

3961: dann wird geguckt machen wir das oder machen wir das nicht dass das finde ich bemerkenswert,

3961: das gibt es in Deutschland ansatzweise für einzelne Projekte auch aber da ist der Preis wesentlich niedriger und eben nicht sektorübergreifend.

3961: Jemand anders hat sich auch noch mit der Klima Bände beschäftigt diese Woche wer war denn das.

6206: Ja das war der Liebe Rezo wenn du da drauf an spielst.

3961: Grüße gehen raus.

6206: Und zwar wer ihn nicht kennen sollte was ich für sehr unwahrscheinlich halte mittlerweile hat sich der blaue haarige ja dann doch irgendwie auch in die letzten Ecken durchgesetzt natürlich hat er mal wieder,

6206: und das war zu erwarten ein zerstörungs Video gebracht das ist jetzt Teil 2 er hat das Klima Thema natürlich auch aufgegriffen.

3961: Ja er hat es natürlich nicht so objektiv eins im anderen gegenübergestellt er hat wie es eigentlich in seinen zerstörungs Videos,

3961: Immer macht einzelne,

3961: Skandale aufgedeckt und einzelne Zusammenhänge gezeigt und glaube ich sehr eindrucksvoll gezeigt dass das was die Parteien im Moment tun und versprechen,

3961: dass das bei weitem nicht ausreichen wird und was ich besonders bemerkenswert finde an dem Video ist dass es von allen Wissenschaftlern,

3961: die ich nicht an Wissenschaftlern die ich kenne aber alles was ich aus der Wissenschaft zu dem Rezo Video gelesen habe war der Tip hat absolut recht,

3961: es ist fünf vor Zwölf da steht auch in den neuen Weltklimarat Bericht es ist fünf vor Zwölf wir müssen jetzt handeln wir müssen nicht,

3961: in der nächsten wir müssen nicht nächstes Jahr und schon gar nicht in der nächsten Wahlperiode handeln sondern wir müssen jetzt handeln wir müssen jetzt die Weichen stellen für das was nach September also nach diesem Monat passiert,

3961: und dann muss es losgehen.

6206: Es gibt einen Filmkritiker ich meine der heißt Wolfgang m Schmitt,

6206: da hat mal diese also das erste Friseur ISO video,

6206: mach ein bisschen unter die Lupe genommen und finde hat recht gehabt mit der Aussage der hat damals in dem Interview gesagt diese Videos,

6206: die sind wie so ein großes Orchester aufgebaut das mit dem Paukenschlag endet und ich finde auch das Video es ist immer so dieses gleiche Aufbauschema und

6206: Rezo ist ja auch Musiker,

6206: und ich finde wirklich diese Videos tatsächlich auch genauso gut gemacht das baut Autos baut auch und auch die Musik die er auswählt im Hintergrund die passt auch immer dazu,

6206: und dieser Paukenschlag bei diesem Video am Ende den fand ich so genial weil er einfach auch mal die die ältere Generation angesprochen hat,

6206: und hat den Appell wirklich an die ältere in Anführungszeichen Generation gesendet mit einem Appell,

6206: für die Jugend da zu sein und das auch das Thema auch wirklich ganz ganz ernst zu nehmen ne also er hat jetzt nicht gesagt.

3961: Kinder und denkt an eure Enkel.

6206: Er hat das nicht gesagt jetzt ganz platt ausgedrückt ihr altenwerth nicht die CDU da so das hat er auch nie gesagt das hat er auch in seinem zerstörungs Video über die CDU nie gesagt und ich Frank diesen Appell so als,

6206: dieses Mal nicht so der Riesen Paukenschlag aber so ein schönes auskleiden aus dem aus diesem Video fand ich fand find's gut gemacht einfach ne und auch die Kritik die jetzt von den Gegnern,

6206: kommt geht nicht über der kleine Blauhaarige Schlumpfine aus also da gibt es auch tatsächlich keine Argumente.

6206: Der derjenigen die den Rezo immer kritisieren ist es kommt einfach nichts ne.

6206: Außer blauhaariger Schlumpf.

3961: Genau er blendet auch einmal ein,

3961: der Planet ohne Dankes so ein paar paar Namen ein den er so in einem Halbsatz Dank sagen will und da stehen so Leute drin wie Stefan Rahmstorf und

3961: also das ist das Who is Who der deutschen Klimaforschung hat offenbar,

3961: den Rezo zu gearbeitet,

3961: also ich weiß nicht ob da wirklich Kontakte bestehen dass man hin und wieder telefoniert aber vielleicht hat er einfach auch von da sich ihr Studien geborgt oder oder anfragen lassen opera Zitate verwenden darf oder so,

3961: aber gerade eben was der Stefan Rahmstorf anschließend gesagt hat über das Rezo Video ist eben,

3961: genauso ist es genau das was er sagt,

3961: ist das Problem im Moment das ist eben dass wir verdammt noch mal keine Zeit mehr zu verlieren haben dass es jetzt losgehen muss mit Klimaschutz.

3961: Und nicht also,

3961: was wir in den Wahlprogramm vor allem sehen ist der wirtschaftsschutz wo wirtschaftsschutz und Wohlstand Schutz ne Söder hat ja diese Woche im Interview wieder gesagt wir können das mit dem Klimaschutz nicht so schnell machen denn dann gefährden wir unseren Wohlstand.

6206: Ganz gruselig ganz.

3961: Ich habe das gepostet und und habe ein Bild aus aus aus Ahrweiler unten dran gelegt also ne,

3961: da können die dann müssen dann müssen die noch die Tränen in die Augen steigen wenn die sowas hören ne.

6206: Also ist es ja.

3961: Leute die die ihre ihr Hab und Gut komplett verloren haben durch eben eine Klimakatastrophe,

3961: die und das zeigt die Wissenschaft auch ganz eindeutig die Menschen gemacht ist.

3961: Jedenfalls da haben wir uns auch die Woche schon Unterhalt man kann natürlich nie sagen von einer Katastrophe ein einzelnes Wetterereignis dass das menschengemacht ist dass du so kann man statistisch natürlich nicht nachweisen auch die Häufigkeit

3961: der der extremen oder der Katastrophen,

3961: wir in den letzten Jahren und die Intensität genau die wir in den letzten Jahren beobachten gehen weit über das hinaus was man statistisch erwarten würde das ist eine Häufung.

3961: 1 1,

3961: Extreme Häufung solcher Wetterereignisse und Naturkatastrophen und das ist da gibt es mittlerweile keinen Zweifel mehr dran das ist zurückzuführen auf die menschengemachte auf den menschengemachten Klimawandel,

3961: und das sagt ihm Rezo auch ganz deutlichen sein Video ich glaube der Paukenschlag,

3961: der wird kommen er hat nämlich angekündigt es wird noch ein drittes Video geben das war jetzt Video zwei aus seiner Reihe zur diesjährigen Bundestagswahl es wird noch ein drittes Video geben über das werden wir in der übernächsten Folge wahrscheinlich

3961: reden gerade rechnen das ist auch die Folge in der wer über die Bundestagswahl reden werde.

6206: Es wird gern zusammenfassend irgendwie dazu was sagen also ob das jetzt,

6206: und dir die Analyse von DIW war oder die Analyse von Konzeptwerk neue Ökonomie oder auch das Rezo wie du also eins finde ich muss ganz ganz klar deutlich gemacht werden

6206: es wird nicht reichen wenn wir nur unser Kreuzchen setzen also,

6206: klar die Politiker müssen abliefern wir müssen aber auch abliefern und ich finde einfach und es ist auch so mein Gefühl in mir drin dass ich,

6206: das ist nicht reichen wird einfach nur in kreuzen zu machen das kommt vor allen Dingen in dieser Konzeptwerk neue Ökonomie Analyse sehr gut raus,

6206: dass wir einfach umdenken auch in der Gesellschaft brauchen dass wir wirklich uns zusammenschließen müssen das,

6206: ja dass wir als Personen ganz friedlich natürlich Druck gegen oder ja gegen die Politik machen müssen das überhaupt was passiert,

6206: finde das kam jetzt gerade in dieser Analyse von Konzeptwerk neue Ökonomie echt sehr sehr gut raus das ist einfach nicht ausreichend wird und Kreuzern zu machen.

3961: Wir haben alle Quellen alle Studien in den Shownotes verlinkt schaut euch die gerne mal im Detail an was die sagen ist eine Sprache.

3961: Es ist was die Parteien uns anbieten ist nicht genug,

3961: trotzdem sind Parteien da drunter die gehen in die richtige Richtung und es sind Parteien drunter die verweigern sich dem den Zeichen der Zeit und wir sollten,

3961: du sagst es ist nicht genug und Kreuzchen zu machen aber ein Kreuzchen zu machen ist das also ist es ist Voraussetzung.

6206: Ja absolute Voraussetzung also geht die Kreuzchen richtig zumachen nämlich an den Stellen wo man dann wenn man sich irgendwie in,

6206: ähnlich wie Fridays for future in Gruppen zusammenschließt und dann auch Parteien am Start hat die man,

6206: mit dem man reden kann dann auch,

6206: also es gibt ja diese Parteien die man wählen kann die weniger Klima Zerstörungen in ihren Zielen dann drin haben.

6206: Und da sollten man die kreuzen wohl Weise setzen,

6206: und sich dann aber auch nicht mit dem kreuzen dann zufrieden geben sondern wirklich auch am Ball bleiben und ja es ist vielleicht zusammenschließen oder bereits bestehende Organisation unterstützen.

3961: Klimawandel ist das größte Thema unserer Zeit wir können jetzt noch dafür sorgen dass es nicht das größte Problem unserer Zeit wird.

6206: So ist es und ich finde es gehört also ich persönlich finde es muss ein krasses Umdenken ja ich nehme mich davon selbst nicht aus natürlich hat jeder Angst wie soll das bezahlbar werden ja wie soll ich denn dann mein Benzin bezahlen die Stimmen,

6206: aber das ist was das ist für mich sag mal ich mir auch Gedanken drüber aber für mich ist das so ein mimimi ne also wir können nicht.

6206: Annehmen dass ich irgendwas ändert wenn wir von diesem Gedanken wir müssen aber mit unserem Auto zu der Arbeit fahren oder wir müssen aber dreimal im Jahr irgendwie von keine Ahnung München nach Berlin fliegen oder,

6206: noch schlimmer was ich auch ganz furchtbar finde wieso muss jeder Politiker permanenten Berlin anwesend sein warum es gibt doch auch im Homeoffice oder video calls Bus ich permanent aus vielleicht Prestige Gründen T-Shirts mal unterstelle,

6206: permanent im Flieger darum Eiern also es gibt so viele Sachen wo wir echt umdenken müssen,

6206: das wird vielleicht kein leichter Weg aber ich glaube um das hat ein bisschen positiver rüberzubringen ich glaube wir werden davon sehr profitieren wenn man einfach mal ein bisschen.

3961: Das ist ja ganz einfach nur so dieses wir müssen uns ein bisschen frei machen von so tradierten,

3961: Denkmustern ne ich brauche einen Kombi denn ich will ja im Sommer in Urlaub fahren und wenn ich ein kleines Auto habe da passen ja gar nicht alle Koffer rein.

6206: Von nicht aus ich nehme mich nicht davon aus wir hatten zwar die Woche davon ja du darfst das,

6206: wir hatten zwar die Woche schon davon ich gebe zu ja ich fahre einen beschissenen erst sie wie weil ich drei Kinder habe und ich habe gestern zum ersten Mal drüber nachgedacht wirklich drüber nachgedacht was wäre denn wenn ich dieses Auto jetzt abmelde,

6206: natürlich kommen dann so Sachen wie Urlaub Einkäufe aber das geht.

3961: So aber gerade der Urlaub ne wenn ich einmal im Jahr oder vielleicht auch noch zweimal im Jahr wenn ich überhaupt mit dem Auto fahre aber wenn ich dann tatsächlich mit dem Auto mal in Urlaub fahren will dann miete ich mir ein Auto dann habe ich 300

3961: 350 Tage im Jahr ein Kleinwagen

3961: der mir dann vollkommen Reich hab nur ein Kind mir reicht ein klein oder Mittelklassewagen haben wir eben einen für zwei oder für die ganze Familie

3961: das reicht uns und wenn wir mal was Größeres brauchen sollten

3961: dann können wir uns das Mieten so sind wir dann am Ende des Jahres immer noch wesentlich günstiger als wenn wir die ganze Zeit den Kombi vor der Tür stehen hätten der ja immer auch für ein Kombi getankt werden muss der für einen Kombi Reifen braucht und der für ein Kombi Öl braucht und alles,

3961: und der Film Kombi eben auch Wertverfall hat.

6206: Und davon kommen wir eben auch Emissionen hat ne genauso wie jetzt meine Karre und.

6206: Ja also du hast mir da den Anstoß gegeben ich hatte einmal in meinem Leben,

6206: ganz kurz solche Gedankengänge weil beide unsere Autos kaputt waren und ich gedacht habe wie wäre es mit dem Fahrrad irgendwie klarkommen ist es würde gehen und,

6206: ich finde einfach wenn ich weiß dass ich das auch anders umsetzen kann wie du eben sagst ich kann auch mit der Bahn in Urlaub fahren oder ne oder wie du sagst halt ein Auto mieten es würde gehen aber wir sind einfach scheiße bequem.

6206: Sind einfach super verwöhnt und Scheiße bequem und wenn ich dann höre mimimi und irgendwo in auf der südlichen Halbkugel verrecken die Menschen,

6206: dann muss ich umdenken und das ist unsere Pflicht einfach auch.

3961: Verrecken da weil wir sind nicht weil wir in kein Asyl gewähren ne.

6206: Richtig wir gucken weg.

6206: Ja Aufreger Thema.

3961: Aufreger Thema reden wir von was von dem anderen Aufreger Thema du hast einen Tipp mitgebracht.

6206: Ich habe einen Tipp mitgebracht der sich natürlich auch auf unser Klima Thema bezieht und zwar habe ich im vergangenen Jahr ein Buch gelesen und das Buch heißt handeln statt hoffen,

6206: Aufruf an die letzte Generation und ist von keiner geringeren geschrieben als Carola Rakete ich glaube sie wird Rakete gemeint und nicht Rakete unter der Mitarbeit,

6206: glaube ja aber das können wir vielleicht auch die Lotte mal fragen.

3963: Man hört in den Medien beides aber sie selbst bevorzugt Rakete.

6206: Okay genau und die andere weiß hat damit gearbeitet das ist auch eine klimaaktivisten Carola kenn,

6206: man wahrscheinlich Weise über Nacht zur Berühmtheit,

6206: oder Berühmtheit erlangt hat weil sie die sea-watch 3 das ist ein Schiff das zur Rettung von Flüchtlingen,

6206: eingesetzt wurde,

6206: unerlaubterweise in den Hafen von Lampedusa eingefahren hat sie hatte Flüchtlinge Antwort das war im Juni 2019 und hatte 53 Menschen gerettet,

6206: vor der libyschen der Lykischen Küste und.

6206: Das Buch handelt aber nicht nur von der Rettung dieser Flüchtlinge sondern die Geschichte diese da erzählt von dieser Rettung,

6206: dient dem Leser darüber aufgeklärt zu werden was eigentlich bei uns so abgeht was die Umwelt betrifft was,

6206: betrifft und sie schafft es da wirklich in jedem Kapitel sehr nüchtern und sehr eindrucksvoll trotzdem drüber aufzuklären,

6206: schreibt man in jedem Kapitel so ein bisschen ein,

6206: über so Tagebuch artig wie diese Rettungsaktion vonstatten gegangen ist und leitet dann über zu einem politischen umweltpolitischen oder flüchtlingspolitische Thema,

6206: und am Ende dieses Buches kommt einfach der Aufruf zu handeln.

6206: Letzte Generation die jetzt halt wirklich auch handeln kann,

6206: wir haben hier keine flüchtlingskrise sondern eine Krise der globalen Gerechtigkeit und es ist jetzt Zeit zu handeln und

6206: die Kernaussage dieses Buches ist dass wir einem Wendepunkt der Geschichte sind und die Ökosysteme zerstört werden

6206: das Klima ist System zusammenbricht und.

6206: Wir in so einer Welt nicht die Rechte aller Menschen schützen.

3961: Was heißt die sie versucht also so die die Probleme der Welt unter einen Hut quasi zu bringen ne also versucht die einzelnen Baustellen ganzheitlich zu sehen,

3961: Klimawandel und Flüchtlingsströme und so weiter zusammenhängen.

6206: Richtig und das schafft so wirklich,

6206: sehr verständlicher Sprache da die Verbindung dem Leser klarzumachen und nachts ist auch kein dickes Buch also.

6206: Sie sagt z.b. auch dass diese Carbon storage,

6206: Geschichten also wo Carbon gespeichert werden soll auch nicht bis zum Ende gedacht sind weil dafür braucht man sehr schnell wachsende Pflanzen,

6206: und dieser schnellwachsenden Pflanzen hat man in Monokulturen und diese Monokulturen zerstören dann wiederum die Biodiversität die wahrhaben oder auch anstreben ne und,

6206: ja das ist.

3961: Gibt's heute schon neue Ideen also jedenfalls Politik ist ja da immer sehr kreativ drin irgendwelche Ideen her zu zaubern das ist ja einer der Unterschiede des neuen,

3961: Klima Gesetzes zum alten in in Deutschland ich habe mir das mal angeguckt in dem Video in dem neuen Gesetz stehen eben auch natürliche Klima senken drin,

3961: was heißt Wälder werden aufgeforstet und vor allem Moore werden wieder werden wieder bewässert.

3961: Und das.

3961: Sind natürliche System das stimmt wenn ich jetzt,

3961: einen natürlichen CO2 Speicher durch Aufforstung eines Waldes einrichten will sozusagen dann muss ich natürlich warten bis der weit gewachsen ist.

6206: Und was sie halt auch sagt gerade zu dem Thema ja und genau das ist nämlich auch der Punkt den sie nennt sie sagt wir müssen viel viel weiter auch in die Zukunft denken wir müssen wissen,

6206: welche Bäume oder welche Pflanzen in dieser Zeit dann überhaupt gedeihen können,

6206: auch dass es ist schon ein sehr komplexes Ding einfach ne.

3961: Aber wie gesagt man dass das meiste ist glaube ich in Deutschland im Moment angedacht über die Moore

3961: wenn Moore eben austrocknen oder trocken gelegt werden um irgendwelche Straße oder Häuser oder Industrie zu bauen

3961: dann setzen die eben auch jede Menge gespeichertes CO2 frei wenn man die wieder bewässert dann behalten Sie zumindest das CO2 was sie selber mal gespeichert haben,

3961: und das da drüber soll im Moment sehr viel passieren Arbeit zu dem Schluss komme ich in dem Video es wird nicht ohne technische Lösungen gehen,

3961: das heißt irgendeine CO2 Abscheidung Verpressung und dann einbuddeln,

3961: ohne das wird es nicht gehen zumindest für diesen Transformationsprozess irgendwann wird man es vielleicht mal geschafft haben klimaneutral zu sein netto.

3961: Das heißt es wird immer Prozesse geben die CO2 produzieren aber an anderer Stelle kann man es dann vielleicht wieder einsparen,

3961: oder oder Prozess mit negativer CO2 Bilanz,

3961: irgendwo haben dann geht es vielleicht auch ohne aber im Transformationsprozess wird es nicht ohne eine technische Möglichkeit geben ich habe auch ein komisches Gefühl dabei wenn ich lese dass wir CO2 irgendwo verbuddeln soll,

3961: bleibt man dafür immer dann gehen sofort die die Gorleben waren Lampen an bei mir,

3961: aber nach dem Stand der Technik und nach meinem Wissen wird es ohne das erstmal nicht gehen.

3961: Aber da wird sehr sehr viel passieren in den nächsten Jahren ich glaube da als das Buch geschrieben wurde war das auch noch nicht so weit wie es heute ist unterstelle ich.

6206: Das stimmt wohl

6206: da hast du Recht aber wie gesagt also wär da wirklich nur ein bisschen tiefer in die Materie einsteigen will den kann ich das Buch wirklich nur wärmstens empfehlen wir einfach so viele Zusammenhänge klar werden und was sie halt auch tatsächlich raus arbeitet und das liegt auf der Hand ist dass es einfach zivilgesellschaftliche Bewegung braucht,

6206: um wirklich was zu verändern also wenn die Dame mit ihrem Schiff und nicht nach Lampedusa einfach eingefallen wäre dann wäre vielleicht auch nicht so schnell auf diese Flüchtlings

6206: Problematik aufmerksam gemacht worden wäre nett Greta Thunberg nicht vor der Schule sitzen geblieben und hätte gestreikt,

6206: wer weiß was passiert wäre ob wir dann jetzt auch an diesem Punkt wären an dem wir heute sind ne also diese friedlichen,

6206: ist meins jetzt meinen Anführungszeichen friedlichen Sachen Carola Rakete hat mit ihrem Brot

6206: ein Wort mit ihrem Schiff und Boot gerammt dass sie am einfahren hindern wollte das war vielleicht jetzt nicht ganz so friedlich aber es kam zu keinen größeren Ausschreitungen und,

6206: lass uns welche Bewegungen die man unterstützen kann man muss jetzt keine eigene Organisation gründen oder so aber man kann solche.

6206: Organisationen auch unterstützen einfach in ihrer Arbeit und sie sagt halt auch es reicht einfach auch nicht den Fleischkonsum zu reduzieren und müssen wirklich Gemeinschaftsaktionen herum,

6206: zumindest unterstützt werden damit einfach,

6206: ja auch ein Gegenpol oder vielleicht so ein bisschen auf und sowas wie eine Kontrollinstanz gegenüber den Parteien einfach da ist ne,

6206: die spricht von geplantem friedlichen Widerstand.

3961: An dieser Stelle ein Teaser schonmal für die nächste folge es gibt noch eine Persönlichkeit die sich sehr sehr verdient macht im Moment vielleicht sogar noch aktueller als als Carola,

3961: Mensch der Erik Marquardt mit seiner KaVo Luftbrücke,

3961: das wollten wir eigentlich an der Stelle noch unterbringen haben uns aber entschlossen das wird dem Thema wahrscheinlich nicht ganz gerechnet deshalb haben wir uns entschlossen das für die nächste folge uns auf zu sparen und dann ein bisschen detaillierter auch da drüber zu reden.

6206: Genau also noch mal zu dem Buch das Buch heißt.

6206: Gesamte Erlös des Buches geht an den Verein Borderline Europe Menschenrechte ohne Grenzen eV,

6206: gehe Seiten sich für geflüchtete ein und auch dafür setzen sich ein dass,

6206: diese Menschen die geflüchteten helfen nicht kriminalisiert werden das war nicht in diesem Kontext auch ein riesen Thema.

3961: Wie z.b. Erik Marquardt.

6206: Auch wenn noch.

3961: Harter cut.

6206: Harakat.

3961: Wir haben uns etwas überlegt,

3961: thema Medienkritik die Welt hat Schlagzeilen gemacht damit dass sie es nicht immer so ganz so genau nimmt mit den Schlagzeilen

3961: vor allem was Corona oder oder auch insbesondere was Corona angeht wir sind da in der letzten nicht nur mir auch anderen sind zwei Schlagzeilen aufgefallen bei denen das besonders der Fall war,

3961: eine Schlagzeile Corona bei 80% der offiziellen covid toten wohl nicht Todesursache das ist eine,

3961: zensations Meldung Skandal Meldung sonders gleichen und eine die sich mit der Situation in Neuseeland beschäftigt,

3961: jetzt zeigt sich das wahre Gesicht von no covid.

3961: Beides Artikel,

3961: von denen sehr schnell sich rausgestellt oder beides Schlagzeilen wo sich sehr schnell rausgestellt hat dass das mindestens irreführend ist wenn nicht sogar bewusst Falschmeldungen in die Welt setzen

3961: da haben sich,

3961: Journalisten damit auseinandergesetzt finden wir natürlich auch in den Shownotes und wir haben uns überlegt wir machen da ein kleines Spiel.

3961: Nämlich Tine.

6206: Das Spiel heißt einer ist immer der Nazi.

3961: Und die Hauptrolle spielt.

6206: Dadadada Bullshit Ingo.

3961: Ganz genau wir machen einen Rollenspiel,

3961: und zwar einer ist immer der Nazi der Nazi ist Bullshit Ingo bzw wir werden das auch mal andersrum mit Sicherheit spielen dann wird es die bullshitting da sein,

3961: heute bin ich der Bullshit Ingo der Bullshit Ingo ist einer der ist auch nicht immer ganz so genau nimmt mit der Wahrheit der gerne YouTube-Videos konsumiert der.

3961: Seine Freundin sagt denk doch mal selber.

3961: Lasst euch doch nicht von den Mainstream-Medien verarschen.

3961: So einer ist der Bullshit Ingo und ich werde in diese Rolle jetzt reinschlüpfen,

3961: für dieses Thema wir werden uns über diese zwei Meldungen unterhalten in der Welt ich werde der Bullshit Ingo sein und zwar solange ich darf mir selber ich darf aus dem Spiel raus mit einem Code Satz,

3961: haircode Satz wird sein das ist so so war ich Bullshit Ingo heiße.

3961: Dann ist das Spiel beendet und dann sind wir auch fertig mit dem Thema.

3961: Wir sind glaube ich beide ziemlich nervös ne weil wir das nicht vorher ausprobiert.

6206: 0

3961: Verden ist trotzdem tun.

6206: Ja cool.

3961: Also ich bin Bullshit Ingo.

3961: Ab jetzt.

3961: Hast du gelesen bei 80%,

3961: Mirko bedrohten oder derer die von denen das RKI behauptet dass es grobe Tote sind ist Corona ganzen Todesursache,

3961: was heißt wir haben nur 20% so viele covid tote wie die uns immer weismachen wollen.

6206: Hast du so ausgerechnet.

3961: Schülerzeitung Welt.

6206: Wo steht das denn OH du weißt aber schon dass die sehr viel des Informationen rund um Corona verbreiten.

6206: Dass die Welt ihre Abo Verkäufen.

3961: Die Welt ist aber ne ne ne ne ne ne ne.

6255: Die Welt ist aber ne ne ne ne ne ne ne die Welt ist erstmal nicht die Bild-Zeitung und.

3961: Man mischt die Bild-Zeitung und weiß.

6206: Trimmis Tischen Milieu.

3961: Das gibt ne.

6206: Nee.

3961: Ich würde einmal Helmut Schmidt z.b. hat immer gesagt er liest jeden Morgen die Welt so böse kann das ja nicht sein.

6206: Aber weißt du was,

6206: gehört dass diese Aussage die von diesem Professor Häusler getroffen wurde angeblich dass der Professor Häusler sich davon distanziert hat und dieser.

3961: Junge hat der Arzt doch im übers ist doch ein Interview mit dem Professor Häusler.

6206: Du hast den ganzen Artikel gelesen oder hast du nur die Schlagzeile gelesen.

6255: Doppelter Goldstück.

3961: Was soll ich fragen.

6206: Der Professor Häusler beruft sich bei dieser Aussage auf einen Zeitraum von Juli bis August diesen Jahres.

3961: Jomodo.

6206: Und da hat das spekuliert

6206: und das bedeutet nicht.

3961: Walter Professor Rössler ist vom iges Institut das ist ein anerkanntes medizinisches Beratungsinstitut beim das wissenschaftlich vor Ort zu dem Thema.

6206: Richtig ein hat sich aber trotzdem,

6206: davon distanziert und dass er hat auch gesagt dass diese Aussage kommt.

3961: Hoffen' steht in der Welt aber nichts.

6206: Kontext ja das ist halt die Welt und das dieser dieser Aussage komplett aus dem Kontext gerissen wurde und ihm in den Mund gelegt wurde.

3961: Hat das gesagt oder hat das nicht gesagt.

6206: Er hat gesagt und ihre allgemein.

6255: Also rottersdorf.

6206: In ihrer Allgemeinheit ist diese Aussage und dieser Titel falsch und wurde von uns niemals zu vertreten das hat der Professor Häusler den volksverpetzer gesagt.

3961: Volksverpetzer.

6206: Genau die haben das nämlich gescheit recherchiert.

6255: Und du willst mir.

3961: Und du willst mir sagen jetzt was volksverpetzer dass seriöse rehblatter.

6206: Pass auf selbst die Pathologen der Bundesverband der Pathologen hat gesagt dass der Großteil nämlich 86% der Menschen die mit Corona sterben

6206: an Corona gestorben sind.

3961: Ja das mit und ohne das.

3961: Schutzhütten taucht doch jeder auf der letzte Beispiel Motorradunfall hatte und,

3961: Marion positiven Testate du kriegst ja sogar als Arzt eine einen Bonus wenn du einen toten wenn du auf einem toten schreien,

3961: gut das ist so,

3961: wenn du einen Corona Totenschein aus stellst wirst Du finanziell dafür belohnt und deshalb wahrscheinlich von den 20% der Zahlen die wir nur haben die sind wahrscheinlich noch zu hoch gegriffen.

6255: Wenn du einen Corona Totenschein aus stellst wirst Du finanziell dafür belohnt und deshalb wahrscheinlich von den 20% bezahlt die wir nur haben die sind wahrscheinlich noch zu hoch gegriffen aus diesem Grund.

6206: Habe auf die Gesundheitsamt.

6255: Kriegen die Pathologen auch um.

3961: Bonus und Rompel Vollprofil.

6206: Die nach Corona gestorben sind.

6206: Nur Männer Zusammenhang mit Coronavirus geschlossen werden kann also dein.

3961: Na also dann ist.

6206: Komisches Beispiel da das.

6206: Quatsch ne.

6255: So und dann.

3961: Nur 80% und so ist und trotzdem sind die Zahlen 80% zu hoch.

6206: Die Zahlen sind nicht 80% so hoch der Häusler stellt er nur die Spekulationen auf das ist eine Spekulation die aufgestellt und kommt auch in diesem Titel überhaupt nicht vor,

6206: dass ich diese Daten aus Juli und August darauf bezieht er sich,

6206: er sagt halt dass 80% der Todesfälle fünf Wochen nach der Infektion auftraten das Ding ist er geht deswegen davon aus,

6206: das deswegen die Rate viel zu hoch ist was er aber nicht bedenkt ist tatsächlich in dieser Zeit dass da viel jüngere Leute auf den Intensivstation liegen die auch in der Behandlung,

6206: einfach länger im Krankenhaus verbleiben nämlich bis.

3961: Wo kann ich auf die Intensivstation.

6255: Bekomme ich auf die TV-Stationen.

6206: Reden doch davon chillig kommen die Jüngeren das sind jüngere Mensch.

3961: Bei dem verläuft doch die Krankheit viel für milder.

6255: Stimmt verläuft auf die Krankheit viel viel milder auf der Intensivstation das sind alles die alten.

3961: Auf der Intensivstation was sind alles die alten.

6206: Du hast aber schon mitgekriegt dass die dass die Menschen die jetzt auf Intensivstation landen jünger sind und dass das auch mit der Delta Variante zusammenhängt.

3961: Was macht das RKI oder wie.

6206: Das mach das rk.

3961: Dasselbe RKI das über diese Idioten Todeszahlen tschuldigung Les choristes Zahlen schon Lügen verbreitet,

3961: was machst du was ich mal so stehen das andere Interesse hast du hast du gelesen von Neuseeland das schreibt die Welt auch Neuseeland hiermit nur covid & sohn.de wir machen wir machen harten lokta und und dann ist es auch egal die sind jetzt ganz am Arsch hast du gelesen.

6206: Ich finde es schön dass du mir das erzählt weil ich lese so ein Mist nicht aber könntest vielleicht damit zusammenhängen dass da irgendwie in der Übermittlung dieser Nachricht was schiefgelaufen ist hast du da drüber mal Gedanken gemacht,

6206: wie solche Mitteilungen entstehen.

6206: Das ist nämlich so.

3961: Dürfen steht dadurch dass ein Welt Journalist.

6255: Steht dadurch dass ein Welt Journalist das recherchiert und.

3961: Frische schürt und wenn das.

6206: Eine line raushaut eine Punchline hier raus hat genau dann ist das so das Ding ist bei diesem bei diesem Artikel

6206: kam zu einem Übersetzungsfehler die haben nämlich nicht gesagt dass unsere nur covid oder ist er nur covid Strategie dass sie das überdenken und sie überdenken vielmehr und das wurde falsch übersetzt ihre

6206: Strategie bezüglich ihrer Info Geschwindigkeit.

6206: Ich war nicht dabei in der Redaktionssitzung der Welt nein.

3961: Und wer hat dieses jetzt in die Welt gesehen die in unsere Welt gesetzt ja.

6206: Wer das reschaschiert hat das war noch die volksverpetzer.

3961: Ach das waren die volksverpetzer.

6206: So ist es.

3961: Ich glaube du bist ein bisschen einseitig informiert.

6206: Ja ja lieber Bullshit Ingo.

3961: Das ist so liebe Timo so war ich Bullshit Ingo heiß.

6206: Womack.

3961: Ist,

3961: ich weiß warum ich weiß warum die Leute alle so,

3961: solche Auffassung vertritt weil es so einfach ist.

6206: Für Umweltschutz.

3961: So einfach.

6206: Und ich finde so schwer gegen so was dummes einfach was vielleicht noch kurz aufklären wie es tatsächlich war.

3961: Am

3961: es ist tatsächlich so dass der Häusler gesprochen hat von den Zahlen von Juli und August die Zahlen sind sehr sehr niedrig,

3961: und allein deshalb schon mit einem statistischen fehlerbehaftet und es geht eben um diese 5 Wochen die der Welt macht eine ganz einfache Betrachtung wenn zwischen,

3961: dem ersten positiven Corona Test also zwischen der Infektion und dem Versterben mehr als fünf Wochen liegen dann bezweifelt der Bertram Häussler dass es sich um einen covid toten wirklich sicher handelt,

3961: so und 80 %,

3961: oder in 80% der Fälle die im Juli und August aufgetreten sind war eben Infektion schon länger als fünf Wochen her.

3961: Was aber überhaupt keine Aussage hat es ist wie du richtig gesagt hast sind im Moment mehr jüngere auf den Intensivstationen und.

6206: Überleben einfach länger.

3961: Was wolltest nicht so hart sagen ich habe versucht es anders aussieht aber es ist so ja und,

3961: da draußen in der Aussage abzuleiten ist Humbug vor allem wenn man sich diesen genau diesen Wert aus genau dieser Publikation des iges-institut anguckt,

3961: aus der Zeit wo die Corona Zahlen hoch war nämlich aus dem April da ist es genau andersrum da sind die Zahlen nämlich nur 20%,

3961: der Todesfälle die mehr als fünf Wochen nach Infektion verstorben sind und so ein Messwert bei,

3961: großen Zahlen so ein statistischer Messwert bei großen Zahlen ist natürlich sehr viel verlässlicher als einer bei kleinen Zahlen zu Meyer zumal es so ist das wenn wir uns nur den August isoliert betrachten sind wir schon nicht mehr bei 80% sondern nur noch bei 60%,

3961: und es ist mit Sicherheit nicht so dass ich von Juli bis August da irgendeine Datenerhebung beim RKI geändert hat davon hätten wir.

3961: Was ist der 1 Fall und dass der zweite Fall das hast du richtig gesagt da gab es ein Übersetzungsfehler oder vielleicht auch,

3961: irgendwo mal eingebaut,

3961: und dann war es noch so das fand ich sehr interessant an dem tatsächlich an der Recherche von volksverpetzer Andy,

3961: Autoren der Welt hat den Artikel wohl auch gar nicht so drastisch geschrieben aber die Redaktion hat den dann noch ein bisschen verschärft im Nachhinein.

6206: Hat das daraus gemacht ja ok.

3961: Denn man will ja verkaufen man muss den sinkenden Abozahlen ja entgegenwirken.

6206: Ok

3961: Ich würde mich freuen wenn wir dieses Spiel noch oft wiederholen würden hat mir großen Spaß.

6206: Wir müssen noch ein bisschen üben ich muss noch ein bisschen üben das glaube ich dir.

3961: Wir sind fast am Ende.

3961: Aber der Höhepunkt kommt noch der kommt nämlich jetzt wir krönen ab sofort am Ende jeder Folge eine Königin von Deutschland,

3961: das wird die Person die Person sein von der wir beide denken dass sie in dieser Woche,

3961: und am meisten positiv beeindruckt hat, zu ausdrücken.

6206: Ja das hast du schön gesagt.

3961: Für dieser Krönung kommen wir jetzt.

3961: König*in von Deutschland für die Amtszeit vom 6. bis 13. September wird sein Tusch.

3963: Bitte bitte bitte.

6206: Rezo.

3961: Ja vollkommen überraschend,

3961: war es war es nicht ja wir finden also wirklich dass das Rezo mit seinem Video den größten Beitrag vielleicht auch weil es eben nicht diesen Paukenschlag hatte sondern,

3961: trotzdem ist ein zerstörungs Video war im Titel jedenfalls und trotzdem einige CDU-Politiker besonders Peter Altmaier und dieser einer der da in den Lobby,

3961: Verbänden so fest hängt trotzdem versucht es eine Brücke zu schlagen eben und zu versöhnen und auch eben die älteren Generation mit ins Boot zu nehmen,

3961: das finde ich persönlich sehr bemerkens ja und eben dass die Wissenschaft,

3961: dass das eben mal notwendig war.

6206: Und auch weil da mega viel Arbeit dahinter steckt so ein so ein Video zu produzieren.

3961: Damit sind wir am Ende wir gratulieren Rezo herzlich zum Titel Königin von Deutschland für die Amtsperiode von 6 bis 13 9 20 21 wir sind raus gut dass wir drüber geredet haben.

3961: Ich sag ciao.

3961: Oder war noch was.

6206: Da war noch was da war noch was ich habe noch was lustiges.

6206: Es gibt Länder ging ganz anders mit Corona liken dann um zB Indonesien in Indonesien müssen Masken Verweigerer und Corona Leugner Probeliegen in dem Sack.

6206: Oder auch Gräber ausheben.

3961: Für für Corona Tote.

6206: Für coronato tüchtig.

3961: Auch für welche die gar keine erwiesenermaßen an Corona gestorbene.

6206: Stehe nicht an den nicht an sondern nur mit wahrscheinlich schon ja ja das fand ich sehr skurril und habe mir vorgestellt was hier los wäre was ihr so machen würde stelle das Ufer.

3961: Ja dann hätten wir hätten wir jedenfalls genug ausgehobene Gräber.

6206: Verb.

3961: Lustig.

01:19:36: Intro/Outro

6206: Wir sagen danke fürs zuhören wenn wir euch gefallen haben abonniert uns die jetzt gleich und empfehlt uns dann sofort weiter.

3961: Und wenn wir euch ganz besonders gut gefallen haben freuen wir uns dann noch über eine gute Bewertung auf eurer Lieblings Podcast Plattform denn das hilft uns sichtbarer zu werden.

6206: Vielen lieben Dank und ciao bis nächste Woche.

Kommentare (1)

Enzoro

Kompliment! Sehr interessant. Vielleicht etwas langatmig: in der Kürze liegt die Würze. Coole Idee mit dem Bullshit-Ingo.

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.