[00:00:00] 3962: So heute alles eingestöpselt.
[00:00:02] 3961: Wer bei wem.
[00:00:04] 3962: Mein Mikro bei meinem Laptop.
[00:00:09] 3961: Okay dann kann es ja losgehen.
[00:00:12] 3963
[00:00:49] 3962: Geh mal los ja das stimmt.
[00:00:53] 3961: Pickepackevoll es Programm wir haben in der letzten Folge quasi zwei Themen aufgeschoben zu den ich gesagt habe dass ich noch dass er das ja vertiefen könnten
[00:01:05] 3961: in der nächsten Folge was ja die Folge jetzt ist deshalb habe ich hier am Anfang zwei Kurzreferate,
[00:01:12] 3961: die ich aber wirklich versuchen werde kurz zu halten ich glaube es gibt einige aktuelle Themen über die wir reden können das eine ist das Thema Mikroplastik,
[00:01:22] 3961: sind ja Mikroplastik hatten wir beim letzten Mal dass das ja wohl ein Problem ist aber es weiß keiner so genau was für ein Problem das wirklich ist und das
[00:01:31] 3961: habe ich ein bisschen recherchiert ich habe leider nicht ich habe gehofft aber in der letzten Folge erzählt ich habe dazu in wissenschaftlichen Vortrag gesehen,
[00:01:41] 3961: oder gehört und ich habe gehofft dass ich da irgendwie dran komme an diesen Vortrag an die Folien oder anders pitch-deck wie man es heute so schön sagt,
[00:01:51] 3961: ich sehe im Bild eine Katze.
[00:01:52] 3962: Mit einem dicken Bauch.
[00:01:54] 3961: Mit einem dicken Bauch.
[00:01:58] 3961: Ja habe ich aber nicht gefunden aber ich glaube ich weiß jetzt dass ich glaube ich weiß wieder wer der Referent war.
[00:02:07] 3961: Professor Schmidt aus das habe ich mir natürlich nicht aufgeschrieben,
[00:02:13] 3961: von der Universität Duisburg-Essen und ich habe mir von dort eine Doktorarbeit runtergeladen.
[00:02:21] 3961: Die sich mit dem Thema beschäftigt mit dem Thema Analytik von Mikroplastik die ist von,
[00:02:31] 3961: mal gucken einem Garrett Renner wie gesagt aus Duisburg essen,
[00:02:39] 3961: den putzigen Titel development of new spectroscopic and multivariate geometric methods for the characterisation of microplastics in the marine environment
[00:02:50] 3961: wenn du verstehst was ich meine
[00:02:53] 3961: also auf deutsch und einigermaßen Verständnis es geht um neue Methoden für die Analytik,
[00:03:01] 3961: Von Mikroplastik und in solchen Doktorarbeiten ist ja immer auch ein,
[00:03:06] 3961: Teil in dem beschrieben wird um was es geht und was die Relevanz des Themas ist und diesen Teil habe ich,
[00:03:13] 3961: ja genau angeguckt und habe mir dazu ein bisschen was raus geschrieben es ist also tatsächlich so dass Mikroplastik ein Thema ist das von,
[00:03:22] 3961: wissenschaftlicher Seite her sehr sehr unterbelichtet ist es ist zwar groß in den Medien aber keiner weiß eigentlich wirklich von was er spricht.
[00:03:32] 3961: Es gibt so ein paar es gibt so eine grobe Definition von Micro blauer das gibt verschiedene Definitionen aber man einigt sich da ungefähr auf Partikel die kleiner aus als 5000 Mikrometer in der.
[00:03:47] 3961: Längsten in der kürzesten Seite sogar glaube ich sind also kleiner als 5 mm.
[00:03:53] 3961: In der kürzesten Deiters Köln kann auch eine längere Phase z.b. sein ich will auch noch in Mikroplastik zählen es gibt noch eine Unterkategorie und das ist auch die wirklich,
[00:04:04] 3961: offenbar die gefährlichste die nennt man Sub Mikroplastik,
[00:04:10] 3961: die ist dann im Bereich von einem Mikrometer bis runter zu null, eine Mikrometer also das ist dann das wären 100 Nanometer also das wird ein Nano Bereich das habe ich in der letzten Folge als nanoplastik bezeichnet.
[00:04:23] 3961: Und gib zum pal,
[00:04:26] 3961: so paar Daten 31% des mikroplastiks das man findet er ist sogenanntes primäres mikroplastik das wusste ich auch gar nicht dass es sind keine,
[00:04:36] 3961: Bauprodukte von irgendwelchen Kanistern die im Meer rum schwimmen sondern das wird schon als Mikroplastik ins,
[00:04:42] 3961: in die Ozeane eingetragen weil es als solches z.b. in Krems.
[00:04:48] 3961: Zahncremes Pflegeprodukten oder sowas drin ist oder z.b. in Mikrofasern.
[00:04:55] 3961: Und gelangt dann so wie es ist dann irgendwann in die Ozeane der Rest.
[00:05:00] 3962: Entweder durch Abwasser oder durch den Menschen direkt auf direktem Weg.
[00:05:06] 3961: Genau ja,
[00:05:07] 3961: üblicherweise oder dass das hat auch die verschiedensten Wege wie das zum Ozean gelangen kann manchmal wird es auch in der Kläranlage aus dem Trinkwasser oder außen verunreinigten Wasser raus gefiltert und als Klärschlamm dann
[00:05:22] 3961: auf die Felder aufgetragen dort wird es,
[00:05:27] 3961: ins Grundwasser gespült und gelangt dann so in die Ozeane also Ozeane sind immer Endstation für Entführer für Mikroplastik.
[00:05:34] 3961: So wie gesagt 31% aus solchen,
[00:05:38] 3961: Krems nenn ich mal als über Artikel oder Mikrofasern und der Rest ist wirklich degradiertes Plastik also,
[00:05:47] 3961: der Kanister der mechanisch immer kleiner gerieben wird durch die Kräfte des Ozeans und in zu immer kleineren Partikeln wird.
[00:06:00] 3961: 4,8 Millionen Tonnen in 2010 das ist eine eine Rechnung die es gibt.
[00:06:10] 3961: 4004, 8 Millionen Tonnen Plastikmüll in einem Jahr in den Ozean.
[00:06:17] 3962: Woche.
[00:06:18] 3961: Was ist 1,8 % der weltweiten Produktion an Plastik dass es einiges das ist aber wie ich sagte nur eine Berechnung andere Berechnung gehen davon wesentlich niedrigeren,
[00:06:30] 3961: Beträgen aus oder von wesentlich niedrigeren Massen bei den Sims dann nur 100 bis 200 000 Tonnen im Jahr das ist aber glaube ich immer noch.
[00:06:40] 3961: So und warum ist das jetzt so gefährlich 2h ne drei Gründe gibt es vor allem und das war das was mich so interessiert hat deshalb habe ich das noch mal nachgeguckt.
[00:06:53] 3961: Erstens also,
[00:06:56] 3961: es wird gefunden bei uns fast durch die ganze Nahrungskette es wurde gefunden er trinkt was oh das wird gefunden in Trinkwasser ist wird gefunden in allem was aus dem Meer kommt Salz
[00:07:07] 3961: Meeresfrüchten und so weiter es wird aber auch z.b. gefunden in Honig.
[00:07:12] 3961: Wir selber sind betroffen davon kann dann problematisch sein wenn das Mikroplastik Mikroplastik selber macht den Menschen.
[00:07:20] 3961: Erst mal nix oder.
[00:07:23] 3961: Es ist nicht akut toxisch es kann aber ein Vektor sein für akut toxische Stoffe wenn z.b. Schwermetalle anhaften.
[00:07:34] 3961: Und mit dem Mikroplastik kriegst du dann das Schwermetall und das Schwermetall treibt dann Unfug.
[00:07:42] 3961: Die anderen Risiken sind eher überschaubar für uns Menschen aber für Meeresbewohner Fische es wird in drei Viertel aller Meeresbewohnern wird Mikroplastik gefunden in einer Untersuchung,
[00:07:54] 3961: 71% oder so waren und dort kann es dazu führen dass das Vertrauen Verdauungssystem verstopft weil Mikro,
[00:08:03] 3961: was dich aufgenommen wird und nicht mehr ausgeschieden werden kann
[00:08:06] 3961: das ist dann wirklich das Plastik in Mikrometer Größe wenn es dann kleiner wird und das war das was damals in den Vortrag gesagt will wurde wenn es dann in den Nanometerbereich geht also zwischen 100 Nanometern und einem Mikrometer
[00:08:20] 3961: dann kann es in die Zellen eindringen und tatsächlich in Stoffwechselprozesse Eingreifen der Fische und da dann wirklich als.
[00:08:31] 3961: Nicht nur physikalisch wirken dass es irgendwas verstopft sondern wirklich in die Stoffwechselprozess eingreifen und tatsächlich toxisch sein.
[00:08:40] 3962: Okay.
[00:08:40] 3961: Und das ist die große Gefahr und diese Gefahr wird immer größer man weiß dass sie immer größer wird man weiß aber nicht wie große jetzt tatsächlich zählbar ist denn.
[00:08:51] 3961: Analytik das mikroplastik im Meer also einfach mal so ein Eimer mehr Wasser holen und gucken wie viel ist denn da drin von dem Zeug das
[00:09:01] 3961: steckt noch in den Kinderschuhen und die Doktor arbeite ich hier vorgestellt habe ist ein Schritt auf dem Weg,
[00:09:09] 3961: das ein bisschen besser aufzustellen.
[00:09:11] 3962: Beängstigend.
[00:09:13] 3961: Das war das Thema Mikroplastik das zweite Thema,
[00:09:17] 3961: zudem ich noch was nachreichen wollte war das Thema Payback wenn du dich erinnerst wir haben gesagt bezahlen mit Daten.
[00:09:25] 3961: An der Kasse die Payback Karte zücken es ist also tatsächlich so dass du.
[00:09:31] 3961: Mit deinen Daten bezahlt die Firma Payback macht da ein riesen Reibach damit,
[00:09:38] 3961: es gibt in Deutschland 29 das ist stand 2017 ich habe dann ziemlich,
[00:09:44] 3961: kannst du mich alten Pressebericht drüber gefunden der war aber so umfangreich dass ich da gar nicht weiter geguckt habe und fatz Artikel den ich natürlich verlinken werde in den Shownotes genauso wie die Doktorarbeit auch und alles was noch kommt
[00:09:58] 3961: im Jahr 2017 gab es 29 Millionen Payback Nutzer und 3,8 Millionen Payback Transaktionen am Tag,
[00:10:06] 3961: das ist glaube ich schon eine Marktmacht die man dann hat.
[00:10:09] 3962: Ja das ist nur eine gute Anzahl.
[00:10:11] 3961: Payback ist eine Tochter von American Express am.
[00:10:18] 3961: Es gibt einige andere Bezahlsysteme die funktionieren im Prinzip,
[00:10:23] 3961: genauso es gibt einen großen Konkurrenten die DeutschlandCard die kannte ich gar nicht bis dahin andy hat aber auch 20 Millionen Nutzer andere Konkurrenten haben's schwer ich weiß nicht kennst du dich kannst du die Deutschlandkarte.
[00:10:37] 3962: DeutschlandCard ich habe schon mal irgendwie was davon gehört aber ich habe sie jetzt selber noch nicht gesehen also sie ist wohl nicht so gängig wie jetzt Payback das kennt er jeder auch aus der Werbung.
[00:10:49] 3961: So und dann ist es so das ist dann macht Payback auch kein Geheimnis draus da macht Payback sogar Werbung denn die Payback Kunden sind ja die sind ja die Märkte es ist nachgewiesen dass.
[00:11:04] 3961: Leute mit Payback Karte mehr und öfter einkaufen als Leute ohne Payback-Karte.
[00:11:10] 3961: Was heißt du Spast nicht wenn du Payback nutzt sondern du gibst mir Geld aus und natürlich auch mehr Mohrenköpfe in den Mohrenköpfen dass ich nicht Schaum.
[00:11:21] 3962: Schaumküsse.
[00:11:22] 3961: Schaumküsse wie komme ich jetzt auch ausgerechnet.
[00:11:28] 3961: Dann gib mir noch eine Chance es wieder gut zu machen.
[00:11:32] 3961: Du oder Autoreifen weiß ich nicht vielleicht kaufen die Leute mit Payback-Karte 5 Autoreifen damit sie eben noch den Messerblock.
[00:11:41] 3961: Weiß ich nicht ist aber erwiesen wirklich dass das gibt es in Zahlen nachzulesen,
[00:11:47] 3961: und es gibt auch gar nicht so viel zurück also du musst für 200 € einkaufen um 1 € Payback Guthaben zu kriegen das sind 0,5 %.
[00:11:59] 3961: Ein bisschen weniger noch also ja etwa 60 Cent,
[00:12:06] 3961: verdient dann die Firma Payback also du kriegst 1 € die Firma Payback kriegt 60 Cent und für den Rewe oder DM oder wer noch alles mitmacht kostet das dann 160.
[00:12:20] 3961: Ist dass das ist das Preismodell dreiviertel aller Kunden im Einzelhandel nutzen das trotzdem,
[00:12:29] 3961: weil sie's attraktiv sind also es gibt da so das ist so ein bisschen der Sport Gedanke der dahinter ist es gibt Kupon Programme und dergleichen mehr.
[00:12:40] 3962: Ich glaube das hat auch so ein bisschen was mit Jäger und Sammler noch zu tun oder so hört sich mal an Punktesammeln Rabatte Jacken.
[00:12:47] 3961: Ja genau genau obwohl es wie gesagt nachgewiesen ist dass die Leute mehr einkaufen aber jeder denkt natürlich dann hahahaha das kann mir ja nicht passieren ich bin da ja schlauer so soweit so.
[00:13:00] 3962: Weiße ich ich kenne das von dem anderen System und zwar die Metro die schickt ja auch,
[00:13:07] 3962: alle zwei Wochen glaube ich Angebote raus
[00:13:10] 3962: Und wenn da irgendwie was drin ist mit ja ab 150 € Einkaufswert kann man dann auch so ein Damaststahl Messer bekommen kostenlos dazu
[00:13:21] 3962: dann sammelt man natürlich schon Sachen damit man auf die 150 € auf jeden Fall kommt und wenn man dann an der Kasse steht dann hat man auch mal gut mit drei davor obwohl man eigentlich nur 23 Artikel gebraucht hat.
[00:13:33] 3961: Na ja so ist das und diese.
[00:13:38] 3961: Das sind Kundenbindungsmaßnahmen für die für die Läden denn das ist auch erwiesen du vergleichst dann eben weniger.
[00:13:48] 3961: Du gehst dann dorthin wo du deine deine Coupons kriegst und deine Punkte und guckst nicht mehr ob es woanders vielleicht günstiger wer und das ist der Grund weshalb du da mehr Geld ausgibst.
[00:14:02] 3961: So das ist aber nur der eine. Also es ist an sich schon mal in den Minusgeschäft rein wirtschaftlich gesehen rein von vom Geldfluss gesehen ist es ein Minusgeschäft für den Kunden und dann kommt sie aber noch schlimmer.
[00:14:16] 3961: Denn natürlich gibst du da Daten ab und es ist so dass das Geschäft,
[00:14:22] 3961: bei dem du dir die Payback-Karte beantragst die kennt von dir Name Alter Adresse und sie zeichnet sein Einkaufsverhalten auf,
[00:14:32] 3961: und das ist natürlich eine Information mit dem die bares Geld machen und die wissen dann natürlich
[00:14:39] 3961: genau wann die Kunden Grills kaufen und Holzkohle und wann die Kunden Schokohasen und wann die Kunden Schokonikoläuse kaufen und können da drauf natürlich genau ihr
[00:14:52] 3961: Angebot anpassen um dem Kunden noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen im 2.
[00:14:57] 3962: Du hast ja theoretisch hat man ja auch Bewegungsdaten also wenn ich jetzt z.b. zuerst im dm bin und gehe danach in den Edeka,
[00:15:05] 3962: dann hat man da ja auch wieder Daten weil dann musste ich ja irgendwie von A nach B kommen
[00:15:11] 3962: + es wird dann wahrscheinlich analysiert was man im dm gekauft hat was es vielleicht im Edeka nicht gab.
[00:15:17] 3961: Ja das hat,
[00:15:19] 3961: diese Daten hat die Firma Payback tatsächlich die hat der einzelne Supermarkt nicht der einzelne Supermarkt kann nur sehen was bei sich passiert will was bei sich passiert und auch nur für die Karten die er selber ausgegeben hat also wenn,
[00:15:33] 3961: jetzt jemand in der Rewe so eine Karte gekauft hat dann hat die Rewe die Daten und dann kann die Rewe das Einkaufsverhalten,
[00:15:43] 3961: verfolgen.
[00:15:46] 3961: Aber wenn der mit derselben Karte zum DM geht dann weiß der DM gar nichts davon da muss der DM nur die Punkte ausgeben und es Guthaben auszahlen möglicherweise DM hat dann nur von den Kunden den er selber,
[00:16:00] 3961: die Kartenverkauf hat aber alle Daten gehen zur Firma Payback und Payback wertet alle Daten für alle Kunden aus,
[00:16:09] 3961: also nicht für den Kunden im Supermarkt sondern für den Markt heißt Payback sammelt diesen Riesen Flut an Daten und.
[00:16:19] 3961: Als Service sozusagen für die Märkte wertet das alles zusammen aus und kann natürlich dann genau sagen ja hier Schokohasen nimmst du am besten am
[00:16:31] 3961: 24.03 ins Angebot und kannst dem Kunden da mit so und so viel Geld aus der Tasche ziehen.
[00:16:40] 3961: Und das so funktioniert das System das ist wie gesagt in einem Fass Artikel sehr schön zusammengefasst kann man in 5 Minuten lesen geht viel schneller als das was ich hier gelabert habe Artikel ist verlinkt.
[00:16:55] 3961: So ich trinke einen Schluck in der Zeit erzählst du.
[00:16:58] 3962: In der Zeit erzähle ich wie kriege ich denn da jetzt die Kurve gute Nachricht heute Trommelwirbel es wurde ja.
[00:17:10] 3961: Ein ein Monster mäßiger trommelwirbel.
[00:17:12] 3962: Es wurde ja heute Johnson & Johnson zugelassen.
[00:17:20] 3961: Zulassung empfohlen wenn er.
[00:17:21] 3962: Zulassung empfohlen genau
[00:17:23] 3962: und ich habe da mal ein bisschen was drüber gelesen wie der sich so von anderen Impfstoffen abhebt etc,
[00:17:31] 3962: und war ein bisschen enttäuscht davon dass der nach 4 Wochen Impfung nur 66% Schutzwirkung hat.
[00:17:42] 3962: Was allerdings gut ist bei 85% der Verläufe ist der Virus dann oder die die Erkrankung nicht schwer sondern normal halt oder wie,
[00:17:55] 3962: wie man so von der von der normalen Grippe auch kennt.
[00:17:59] 3961: Ganz kurz also 85% der schweren Verläufen werden verhindert.
[00:18:06] 3961: Weil das ist was anderes wenn du sagst in 85/85 Prozent der Fälle wird kein schwerer Verlauf erwartet normalerweise wird er in viel mehr als 85% der Fälle kein schwerer Verlauf erwartet.
[00:18:19] 3961: Mutter immer bisschen aufpassen mit mit Prozent.
[00:18:21] 3962: Gut dass ich dich dabei habe nee aber genau also 85 % der Fälle sind nicht schwer verlaufend.
[00:18:29] 3961: Das ist aber tatsächlich glaube ich wenig im Vergleich zu anderen insbesondere im Vergleich auch zu AstraZeneca der ja immer gern beschimpft wird
[00:18:38] 3961: da sind diese raten beide wesentlich höher ich geh
[00:18:41] 3961: glaube bei AstraZeneca kann man sogar sagen dass man davon ausgehen kann keinen schweren Verlauf zu kriegen selbst wenn man mit so viel Prozent noch erkranken kann insbesondere an Südafrika Variante
[00:18:53] 3961: wird man mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ich habe keinen Zahlenwert keinen schweren Verlauf kriegen.
[00:19:01] 3962: Dementsprechend war ich da auch ein bisschen verwundert dass der eigentlich im Vergleich so schlecht abschneidet allerdings ist doch nur eine Impfung nötig,
[00:19:11] 3962: aber naja auf jeden Fall wird er jetzt dann in Deutschland wahrscheinlich auch dann genutzt werden.
[00:19:18] 3962: Was ja bei uns in der Region aktuell von auch vom Ministerpräsidenten heißt es goutiert wird ist dass wir dadurch dass wir ein Grenz
[00:19:28] 3962: Gebiet zu zum Département Moselle sind was ja auch,
[00:19:35] 3962: sehr dafür steht aktuell das diese,
[00:19:40] 3962: diese neuen Corona Varianten Dortmund ihren und auch bei uns mittlerweile die Mutationen steigen.
[00:19:48] 3962: Wird ja gemunkelt dass wir mit,
[00:19:52] 3962: jetzt fällt mir der WhatsApp das Wort ich ein bayerntext mir mit Bayern Tec sehr wahrscheinlich vermehrt geimpft werden,
[00:20:00] 3962: bei Biotec ja durch eine Studie in,
[00:20:04] 3962: Israel oder eine israelische Studie hat der gezeigt dass die die Bayern Tech gespritzt bekommen dann auch nicht mehr für andere ansteckend sind die jetzt z.b. nicht geimpft sind.
[00:20:18] 3961: Ja Israel ist ja die biontech Studie,
[00:20:21] 3961: das war ja damit hat Israel ja praktisch seine Millionen Dosen bei und hack im Vorzugs Programm bezahlt,
[00:20:30] 3961: das mal eben gesagt hat im Gegenzug liefern wir euch Daten was er auch vernünftig ist das hätte jedes andere Land wahrscheinlich auch getan er Phase IV Studie sozusagen also,
[00:20:41] 3961: gucken wie kommt der Impfstoffe wirklich an wenn er ver impft wird das sieht man in Israel sehr schön.
[00:20:50] 3961: Soweit ich weiß ist aber moderner da absolut vergleichbar da weiß ich eben nicht wie die Studienlage ist.
[00:21:00] 3961: Ja ich habe nichts dagegen also ich würde an Impfstoff alles nehmen was ich kriege was mich wahrscheinlich von der Erkrankung schützt.
[00:21:10] 3961: Und es ist ja so.
[00:21:14] 3961: Das ist ja nicht in Stein gemeißelt wenn ich mich jetzt mit johnson-johnson impfen lasse dass ich den bis ins Grab mitnehme,
[00:21:24] 3961: kann ja dann nächstes Jahr wenn die Situation sich entspannt hat immer noch sagen ich nehme mir jetzt noch eine Dosis bei ontec oder so.
[00:21:33] 3961: Hallo wie das natürlich genau sein wird steht in den Sternen aber bis dahin wird es,
[00:21:38] 3961: sehr viel mehr Erkenntnisse geben da wird man sehr viel besser abschätzen können wie riskant ist es jetzt oder wie sinnvoll ist es sich noch mal neu impfen zu lassen oder auffrischen zu lassen,
[00:21:52] 3961: es wird bis dahin was geben und wir werden am Ende alle gleich gut geschützt sein.
[00:21:58] 3961: Wichtig ist aber jetzt überhaupt mal irgendeinen Schutz aufzubauen und deshalb.
[00:22:03] 3962: Und wichtig ist auch dass es jetzt mal wirklich wirklich.
[00:22:08] 3962: Ins Laufen kommt weil jetzt ist ja wieder so ein bisschen alles verlangsamt bei dir jetzt in froher Hoffnung sind das die Hausärzte dann ab Mitte April impfen können und.
[00:22:21] 3962: Alles sehr sehr zaghaft also ich habe vor mehreren Wochen ein paar Leute übers Internet angemeldet die haben immer noch keinen Termin keine Zusage gar nichts
[00:22:31] 3962: das sind Hochrisiko Fälle also die gehen in alles mit rein mit Vorerkrankungen mit dem Alter über 80
[00:22:40] 3962: mit mit allem was man mit rein nehmen kann und ja es gab noch keine Rückmeldung und das.
[00:22:49] 3961: Dann wären sie aber in der ersten Gruppe gewesen.
[00:22:51] 3962: Ja ja die sind doch in der ersten Gruppe und.
[00:22:54] 3961: Von dieser schon durch mit Terminen werden doch Termine für die zweite Gruppe vergeben.
[00:22:59] 3962: Ja aber die erste Gruppe ist noch nicht durch weil die Leute stehen ja noch da und warten auf ihre Termine.
[00:23:04] 3961: Ach so dann ist das vielleicht man hat ja die zweite Gruppe.
[00:23:08] 3962: Mahati kurz.
[00:23:09] 3961: Wegen.
[00:23:09] 3962: Ja genau genau man hat die kurzfristig geöffnet und das wird dir jetzt auch wieder revidiert und ja also es ist ein großes hin und her.
[00:23:20] 3962: Und wo wir gerade bei diesem Thema sind musste ich dann war das ich glaube gestern Abend sogar Schmunzeln genau.
[00:23:29] 3961: Du hast geschmunzelt.
[00:23:30] 3962: Geschmunzelt ja wir wir wollten ja wir wollten ja eigentlich gestern schon die Aufnahme machen dann,
[00:23:37] 3962: ja weil ich einfach mal kurzzeitig bettlägerig das ist das Alter jetzt deswegen ein Jahr mehr das macht schon viel aus.
[00:23:47] 3961: Melina hatte Geburtstag wäre Melina zum Geburtstag gratulieren will ihr kennt die Social-Media-Kanäle.
[00:23:54] 3962: Genau bitte bitte
[00:23:57] 3962: am 8. März hat das Handy noch nicht genug geklingelt ich kann noch einiges aushalten,
[00:24:05] 3962: es war übrigens sehr anstrengend dass man montags arbeitet und dann permanent das Handy klingelt der Laptop leuchtet weil Facebook irgendwie auf blocked oder sonst irgendwas das war eine Bewährungsprobe würde ich sagen,
[00:24:19] 3962: genau jetzt noch mal zum Thema zurück gestern Abend wurde veröffentlicht also zumindestens habe ich es da zum ersten Mal gehört und gesehen dass in Brasilien Luft geimpft wird.
[00:24:35] 3961: Das hast Du mir geschrieben und zwar genauso und ich habe mich gefragt wird den Leuten Luft in den Arm gepumpt oder wird die Luft gepiekst und mit Impfstoff vollgepumpt.
[00:24:50] 3962: Nein also hä es wird tatsächlich also es gibt verschiedene Varianten dadurch dass es halt auf verschiedene Art und Weisen,
[00:25:00] 3962: gefilmt wurde von Angehörigen und zwar war so es gibt verschiedene Videos wo ältere Frauen,
[00:25:08] 3962: oder auch Männer also ältere Personen dasitzen und werden halt geimpft und dann wird eine Spritze in den Armen reingesteckt und,
[00:25:16] 3962: dann wird entweder auf die Spritze drauf gedrückt und diese Kanüle ist leer schon im Vorhinein oder,
[00:25:24] 3962: es wird gar nicht auf die Spritze gedrückt aber der Impfstoff ist drin.
[00:25:30] 3962: Und das wurde per Handy Kamera dokumentiert von mehreren Leuten.
[00:25:36] 3961: Aber wie soll man Wie sieht man das auf einer Kamera open.
[00:25:37] 3962: Ziert also da siehst du es schon sehr sehr genau.
[00:25:42] 3961: Stoff drin ist oder ob Luft drin ist.
[00:25:45] 3962: Das siehst du wenn Flüssigkeit drin ist und du bewegst die Spritze das siehst du.
[00:25:51] 3961: Nee wenn keine Luft drin ist und nur Flüssigkeit die Luft macht man ja am Anfang raus und wenn dann nur Flüssigkeit drin da siehst du keinen keinen Pegel.
[00:26:04] 3962: Ja aber du siehst wenn gar nichts drin ist.
[00:26:08] 3961: Ja wenn die Spritze voll Wasser ist sieht es ja auch.
[00:26:11] 3962: Die Spritze die Spritze wird ja nicht komplett aufgezogen mit dem Impfstoff.
[00:26:15] 3961: Ja doch die wird's ja da wird aber dann die Luft raus gemacht bevor sie in den Arm kommt ich weiß.
[00:26:21] 3962: Ja aber du.
[00:26:22] 3961: Passiert wenn da Luft reinkommt.
[00:26:24] 3962: Ja nichts das ist ja nur das ist.
[00:26:27] 3961: Pupst.
[00:26:28] 3962: Das ist ja nur muskulär als ist ja auch nicht viel Luft die da rein gespritzt wird gehe ich mal davon aus also wie viel Impfstoff ja genau.
[00:26:38] 3962: Aber das ist das fand ich halt ziemlich,
[00:26:42] 3962: seltsam und dann habe ich da mal mehr nachgeschaut also es wurde wie gesagt gestern im Fernsehen publiziert habe dann auch ein bisschen nachgelesen.
[00:26:51] 3962: Und da gab's tatsächlich Dokumentationen per video die man also man hat es wirklich gesehen kannst du ja auch mal gerne anschauen.
[00:26:59] 3961: Das werde ich tun.
[00:27:01] 3962: Allgemeinhin ist der in Brasilien schon das ganze sehr langsam und statisch wie bei uns quasi also
[00:27:10] 3962: in Brasilien sind erst 3,3% der Menschen zum ersten Mal geimpft
[00:27:15] 3962: und das krasse ist jetzt weiß man gar nicht wer geimpft ist und wer nicht weil es wird natürlich so dokumentiert als wärst du geimpft als du kriegst deinen Stempel und dieses.
[00:27:28] 3962: Papa indem in den Impfpass rein und
[00:27:32] 3962: ja also ist es wirkt halt so als ob du geimpft bist aber du weißt es halt nicht und jetzt wird den Brasilianern schon geraten immer zu zweit zum Impfen zu gehen
[00:27:43] 3962: und dass einer quasi wirklich kontrolliert ob da auch wirklich was gespritzt wird also es ist total verrückt.
[00:27:50] 3961: Das sowas glaube ich ja immer erstmal nicht bis ich das seh aber du wirst mir den Link schicken und ich werde den auch verlinken.
[00:27:57] 3962: Ich werde dir alles schicken genau und dann dann kannst du es mit deinen eigenen Äuglein sehen.
[00:28:03] 3961: Okay.
[00:28:07] 3961: Ich habe auch ein Impfschema hier ganz unten unter meinem Zettel Stapel das wollte ich aber ein bisschen ein bisschen breiter diskutieren was mir in den letzten zwei Wochen extrem aufgefallen ist oder was mir so vorgekommen ist dass es so ein.
[00:28:22] 3961: Inkompletten Ruck.
[00:28:25] 3961: In die Schwurblerimpfung gegeben hat er passt eigentlich das auch ganz gut dazu was du gerade erzählt hast es werden auch von.
[00:28:35] 3961: Selbsternannten seriösen Medien wie spiegel.tv völlige quatsch Beiträge verbreitet.
[00:28:45] 3961: Und,
[00:28:46] 3961: das wird dann im Netz diskutiert und da draus leitet man im Netz Social Media wo ich gern und viel unterwegs bin wir haben unseren letzten unsere letzte Folge abgeschlossen mit wir müssen Liebe in Facebook tragen
[00:28:58] 3961: dass ich habe versucht das hat einfach nicht funktionieren wollen weil da wird so viel Scheiße gelabert,
[00:29:05] 3961: unter anderem eben dieses Spiegel TV Video in dem ein Professor Winfried Stöcker der bislang,
[00:29:13] 3961: vor allem dadurch in der Scheidung getreten ist dass er sexistisch auffällig geworden ist und gesagt hast Frauen hatten in der in der in der Forschung nichts zu suchen und so weiter.
[00:29:24] 3963
[00:29:47] 3961: Ja und der hat jetzt einen Impfstoff erfunden und den wird er.
[00:29:54] 3961: Also er hat da kein Zulassungsverfahren beantragt er hat aber seine Leute schon geimpft damit und sich selber und seine Familie und das funktioniert und das will er jetzt um den,
[00:30:06] 3961: bösen Pharmafirmen und der bösen Regierung Paroli bieten zu können verschenkt er den jetzt den Impfstoff.
[00:30:13] 3962: Okay.
[00:30:14] 3961: Bringt er jetzt so das Volk und.
[00:30:15] 3962: Dann nehme ich doch lieber die brasilianische Luft.
[00:30:18] 3961: Ich ja genau ja die ist auf jeden Fall wird die weniger Nebenwirkungen haben,
[00:30:24] 3961: aber es ist ja nicht komme ich gleich dazu jedenfalls wird sowas dann weil es ja bei Spiegel TV gekommen ist und Spiegel TV nur Spiegel ist ja seriöses Medium,
[00:30:34] 3961: da wird das dann verbreitet so mit diesem Öl das ist mal wieder typisch Deutschland und das geht ja gar nicht und so dabei ist das.
[00:30:44] 3961: Ein absoluter Quatsch was wirklich da drinnen erzählt wird ich habe ein paar Fakten zusammengesucht.
[00:30:52] 3961: Das Video werden wir auch verlinken auch wenn wir das nee wir wenn das Video nicht verlinken wir werden den den Blogartikel verlinken und wenn man sieht wenn man den liest dann wird man dort drinnen auch ein Link zum Video finden,
[00:31:07] 3961: es geht um einen Sub unit Impfstoff der so funktioniert es einfach ein Stück Eiweiß.
[00:31:14] 3961: Das ein Stück aus dem aus dem Virus aus dem Spike Protein ist bei Protein ist ja auch ein Eiweiß und dieses Eiweiß wird quasi auf chemischem Wege hergestellt,
[00:31:28] 3961: und dann in den Körper reingespritzt und der Körper bildet dann bitte dann Antikörper,
[00:31:36] 3961: bei den anderen im Verfahren mRNA Impfstoff ist es ja so.
[00:31:40] 3961: Oder bei beiden sowohl bei dem mRNA als auch bei den DNA im Stoffen mRNA ist eher moderner und Bayern Tec ein DNA Impfstoff oder Vektor im Stoff ist ja AstraZeneca.
[00:31:55] 3961: Da wird quasi der Körper dazu angeleitet dieses Protein herzustellen.
[00:32:03] 3961: Über mRNA und DNA werden diese Erbinformationen in den Körper hinein gegeben quasi da Bauplan dieses Eiweißes und der Körper produziert das Eiweiß dann selber,
[00:32:15] 3961: und bildet Antikörper dagegen bei diesem Impfstoff dem sub-unit im Stoff ist es so dass
[00:32:21] 3961: das Eiweiß selber in den Körper gegeben wird kein Bauplan sondern das Eiweiß selber und der Körper bildet dann Antikörper hack.
[00:32:31] 3961: Das ist auch überhaupt nichts Neues es gibt eine Firma die hat auch ein Impfstoff in der Testung das ist die Firma nova wax.
[00:32:38] 3961: Der ist auch schon ziemlich weit und der wird wohl auch demnächst kommen der funktioniert nach demselben Prinzip ist also überhaupt nichts Neues.
[00:32:46] 3961: Und jetzt gibt es eine Petra falb eine ÖsterreicherInnen die einen Block hat der nennt sich so funktionierts,
[00:32:54] 3961: sie ist von der Ausbildung her veterinärmedizinerin ist aber auch oder arbeitet derzeit als Impfstoff Gutachterinnen und zwar schon lange Jahre sie kennt sich also
[00:33:06] 3961: was die Zulassung von Impfstoffen angeht sehr sehr gut aus,
[00:33:10] 3961: und ihr ist dieses Video untergekommen und da hat sie sich in einem langen Blogbeitrag sehr sehr trefflich drüber,
[00:33:18] 3961: ausgelassen und aufgeregt wie man sowas und das ist der Punkt den ich hier kritisiere wie man sowas.
[00:33:28] 3961: Journalismus nennen kann wie.
[00:33:32] 3961: Wenig,
[00:33:34] 3961: sich schon alliston in ein Thema eingearbeitet haben müssen um sowas zu publizieren und vor allem um sowas,
[00:33:43] 3961: nimm so.
[00:33:46] 3961: Problematischen Thema auch zu publizieren das weiß ja jeder wie es abgeht im Moment mit,
[00:33:53] 3961: mit Corona und anti Corona und Impfstoff Befürwortern im Shop Gegner und dann sowas zu bringen
[00:34:02] 3961: von jemand der sich gern wichtig macht und gern auch die Regierung abschaffen will dann macht er auch gar keinen Hehl draus und.
[00:34:11] 3961: Gerne gegen ist das geht nicht es gibt viele viele Punkte.
[00:34:18] 3961: Die die Petra Fall wirklich im Detail heraus arbeitet die nicht gehen.
[00:34:24] 3961: Ich werde nur einige jetzt nennen die jeder für sich schon eigentlich ein Ausschlussgrund sind die sowas niemals in Deutschland zuzulassen es war ja so,
[00:34:38] 3961: der hat das ohne Zulassung oder ohne Erlaubnis überhaupt mal entwickelt das geht schon nicht.
[00:34:46] 3961: Die Journalisten haben nicht mal gefragt wieso hast du da keine Erlaubnis das zu entwickeln wieso hast du nicht einfach eine Erlaubnis beantragt sowie das alle anderen auch mal das haben die Journalisten nicht mal gefragt in den Beitrag
[00:34:58] 3961: die haben das einfach so dargestellt und ihn als Opfer dargestellt er hat nämlich dann nachher die Erlaubnis beantragt den Impfstoff vertreiben zu dürfen,
[00:35:07] 3961: und hat aber nicht die Erlaubnis gekriegt sondern Anzeige.
[00:35:12] 3961: Und die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt natürlich gegen ihn und das wurde als Skandal dargestellt in dem Video obwohl Doppelpunkt.
[00:35:22] 3962: Was wurde genau als Skandal dargestellt dass die Staatsanwaltschaft ermittelt oder dass er das so oft.
[00:35:27] 3961: Ja er hat jetzt hier als als Robin Hood der Impfstoff Entwickler hat er einen Impfstoff den wird er verschenken frei für jedermann
[00:35:36] 3961: und da werden ihm Steine in den Weg gelegt dahingehend dass er die Erlaubnis nicht kriegt stattdessen wollen sie ihn jetzt auch noch wegsperren,
[00:35:44] 3961: das ist so wird das im Internet verkauft und so wird das auch in diesem ich sage es noch einmal Spiegel TV Beitrag verkauft,
[00:35:53] 3961: von Journalisten die diesen Beitrag gemacht haben und ich habe.
[00:36:01] 3961: Sonst auf Social Media keinen kritischen Beitrag dazu ich habe nur gelesen das ist typisch Deutschland.
[00:36:10] 3961: Ich habe keinen gelesen der das versucht zu hinterfragen deshalb mache ich das hier in aller Ausführlichkeit kann trotzdem nur einige Punkte nennen die Petra falb aufführt denn sonst ist unsere Zeit um und wir haben ja noch,
[00:36:23] 3961: haben ja noch noch gar keinen Podcast der Woche der sich nicht mit Coronavirus dicht da wollen wir ja auch noch hin heute.
[00:36:29] 3962: Und wir haben noch gar nicht die Feedbackrunde angesprochen.
[00:36:31] 3961: Das haben wir auch noch gar nicht getan deshalb beeile ich mich jetzt ein bisschen der Winfried Stöcker der sagt ja,
[00:36:38] 3961: er hat er will das Ding nicht nur frei vertreiben sondern will auch anbieten allen anderen dies können das Zeug einfach nachzubauen und auch,
[00:36:47] 3961: und das Volk zu bringen er hat das Rezept quasi daskochrezept oder die Hirsche Anleitung frei verfügbar auf seiner Internetseite aber da dran sieht man schon was da alles nicht gemacht wurde.
[00:37:02] 3961: Beispielsweise und das ist schon direkten dicker. Wird überhaupt nicht gesagt in welchem System die,
[00:37:12] 3961: diese Proteine überhaupt produziert werden es ist ja so Proteine macht man nicht auf chemischen Wege dass man Atom und Moleküle miteinander verknüpft sondern man lässt das Zellen machen Bakterien,
[00:37:27] 3961: die man mit Viren infiziert und die produzieren dann das gewünschte Eiweiß allerdings muss das natürlich unter genau kontrollierten Bedingungen passieren und es muss genau bekannt sein in welchen Zelllinien das gemacht wird,
[00:37:41] 3961: uns also wie das Expressionssystem genau funktioniert davon sagt er kein Wort.
[00:37:48] 3961: Und das ist deshalb interessant denn je nachdem wie.
[00:37:52] 3961: Dieses Expressionssystem funktioniert können da auch Retroviren noch Rolle spielen das gibt's manchmal.
[00:38:00] 3961: Und dann hast du das Problem dass man mit diesem Impfstoff.
[00:38:04] 3961: Der von einem Impfkritiker kommt und die wo jetzt alle sagen juhu der Mann ist es es kann sehr gut sein dass dieser Impfstoff tatsächlich,
[00:38:14] 3961: Schmu macht mit der DNA im Körper,
[00:38:17] 3961: das was man ja bei biontech in der Presse immer befürchtet hat das kann bei diesem Wirkstoff wirklich sein.
[00:38:25] 3961: Ob es so ist weiß man nicht denn es gibt keinerlei Angaben über das Expressionssystem,
[00:38:33] 3961: wie wirksames ist hat er auch nicht überprüft der hat's halt mal sich und seinen seiner Familie und seinen Mitarbeitern gegeben und,
[00:38:43] 3961: bis jetzt hat noch keiner Corona gekriegt und es hat jeder auch Antikörper gebildet das ist auch okay das hat er dann auch mal an den Drosten geschickt und,
[00:38:51] 3961: noch irgendwo hin und die haben dann auch gesagt ja tatsächlich da sind Antikörper vorhanden also im Prinzip funktioniert aber wie gut das funktioniert weiß kein Mensch.
[00:39:01] 3961: Mitarbeiter als Probanden so ohne du arbeitest bei mir ich entwickeln Impfstoff und ich impf dich.
[00:39:11] 3961: Wie ist denn das also du bist dabei oder.
[00:39:15] 3962: Ja klar no risk no fun.
[00:39:20] 3961: Glaube dass das ist auch ein Thema mit dem Arbeitsschutz.
[00:39:26] 3961: Denn man kann natürlich nicht einfach sagen soll hier ich im für meine Mitarbeiterin die Mitarbeiter haben mir auch dann Angst falls sie sahen nee ich lasse mich nicht impfen dass der dann mit Konsequenzen um die Ecke kommt und,
[00:39:39] 3961: das ist Körperverletzung und das ist glaube ich auch der Hauptgrund weshalb wo drauf sich jetzt die Anklage stützt.
[00:39:48] 3962: Ist das nicht sogar schon erweiterte Körperverletzung weil etwas in den Körper eindringt oder.
[00:39:54] 3961: Das weiß ich nicht,
[00:39:55] 3961: so so genau kenne ich das steht auch da nicht drin der Arbeitsschutz wird dann nur ganz am Rande angesprochen aber für mich ist das schon wichtiger.
[00:40:05] 3961: Wenn du kannst nicht einfach deine deine Leute das ist ja in Druck den du da ausübst als Arbeitgeber und das kann,
[00:40:15] 3961: mächtig in die Hose gehen ne ja und daneben,
[00:40:20] 3961: letzter Punkt der wenigen auf die ich mich konzentrieren will die Zulassung warum hatten der keine Zulassung beantragt oder keine Erlaubnis den im Stoff produzieren oder entwickeln zu können warum,
[00:40:34] 3961: macht man das.
[00:40:36] 3961: Das natürlich viel Arbeit das so durch jedes die man dann ein Reich die haben vierstellige Seitenanzahl das ist ein Prozess der dauert sehr lange und so die anderen haben das doch auch alle gemacht warum macht denn der das nicht.
[00:40:51] 3962: Ja ich gehe mal davon aus dass das wie erst macht auch nicht rechtens ist allgemein also abgesehen von der Einreichung der Bedingungen aber das wird wohl irgend so ein Hobby Bastler sein oder.
[00:41:03] 3961: Wir können nur spekulieren es gibt keine Klarheit da drüber und diese echt hieße Journalisten haben danach noch nicht einmal gefragt.
[00:41:14] 3962: Ja das ist aber ein ähnliches Problem wie wir es aktuell bei unserer Politik betrachten können wenn die Leute keine Ahnung davon haben was sollen sie denn da auch fragen Sie können es nicht hinterfragen weil sie es nicht wissen,
[00:41:26] 3962: und die waren halt natürlich nur auf dieses Interview aus und auf diese Schlagzeile und was war das Spiegel hast du gesagt gell.
[00:41:37] 3962: Gehören die nicht auch irgendwie zur Bild-Zeitung oder sagen was da verwechsle ich das gerade.
[00:41:43] 3961: Nee ist also.
[00:41:44] 3962: Wo ist der Stern gell.
[00:41:45] 3961: Es gibt immer mal wieder Leute die von der Bild-Zeitung zu Spiegel Wechsel.
[00:41:51] 3962: Adam war das dieser Zusammenhang her.
[00:41:53] 3961: Was waren der Blume mal.
[00:41:57] 3961: Weiß ich nicht Nikolaus Blome war erst Bild-Zeitung nicht Chefredakteur aber Kolumnist oder irgendwo weiß ich nicht und war dann beim Spiegel und hat dann auch den Spiegel.
[00:42:12] 3961: Zu einem muss aufpassen wie ich sage.
[00:42:18] 3961: Also für mich ist Spiegel kein seriöser Journalismus mehr schon lange nicht mehr.
[00:42:24] 3961: Das hier setzt dem jetzt so irgendwie die Krone auf ich weiß nicht ob spiegel.tv sonst wesentlich seriöse Beiträge macht weil ich keine kenne aber aber dieses.
[00:42:37] 3962: Es war eigentlich die Bestätigung ja.
[00:42:39] 3961: Ja so hast du noch was was du unbedingt zu Corona loswerden willst.
[00:42:46] 3962: Zu Corona nein ich bin einfach weiterhin gespannt und heute nee gestern wurde vom Europet nee vom vom Gerichtshof,
[00:42:56] 3962: wurde ja veranlasst dass die Einzelunternehmer ach quatsch die Einzelhändler die Einzelunternehmer die einzeln.
[00:43:05] 3961: Saarländischen Oberverwaltungsgericht das ist Alan ist er auch in Europa.
[00:43:10] 3962: Ich ich habe irgendwie den ganzen Tag den Europäischen Gerichtshof schon im Kopf ich weiß auch nicht warum auf jeden Fall ich denke an ihn genau unsere unsere Läden dürfen wieder öffnen,
[00:43:22] 3962: ich bin gespannt.
[00:43:24] 3962: Ob sich die Leute dann denn noch etwas beherrschen und Abstand halten und an die Maske denken und an Hände desinfizieren etc.
[00:43:35] 3962: Und die sich damit die Zahlen wieder weiterentwickeln werden also ich meine dass wir diese Mutationen unter uns haben das ist mittlerweile Fakt auch zu einem großen Teil,
[00:43:48] 3962: habe ich schon gelesen und dementsprechend ja wird sowieso nach oben gehen ist kommt jetzt nur drauf an wie weit und wie schnell die Impfungen jetzt vorangehen,
[00:44:00] 3962: und das sind mehrere Faktoren wo ich mir denke da kann so vieles schief gehen aber ich lasse mich gerne positiv überraschen.
[00:44:09] 3961: Das bars klamottenlabel die haben die Drosten Ultras Masken damals für uns gedruckt.
[00:44:19] 3961: Vor den ziehe ich ganz ganz groß mein Hut die haben nämlich gesagt wir halten das für nicht verantwortbar zu öffnen.
[00:44:28] 3961: Und die machen weiterhin Terminshopping das heißt wenn du ins bars klamottenlabel willst oder die Niki merge oder merchandise weiß ich nicht wie die wie das die Nicki jedenfalls in Saarbrücken in der Bahnhofstraße,
[00:44:43] 3961: wenn du dahin gehst musst du nach wie vor einen Termin buchen weil dies so wollen die würden auch mehr Geld verdienen wenn die.
[00:44:53] 3961: Wenn die komplett öffnen würden es gab natürlich auch so schön wie der direkten Kommentare ja ihr macht das ja nur damit ihr weniger Personal braucht aber da hat's dann der Geschäftsführer der Kim.
[00:45:05] 3961: Direkt drauf geantwortet und zwar mit mehreren Totschlagargumente hat gesagt nee wir brauchen genauso viel Personal unser Haupt Ding ist eigentlich die,
[00:45:16] 3961: die Klamotten Produktion und die haben wir eh und den Laden der läuft somit,
[00:45:22] 3961: vor allem weil wir eh nicht mit mehr Zula oder mit wesentlich mehr zu Zulauf rechnen wenn das Ding offen ist kann halt dann nur sein dass man paar Leute zusammen im Laden sind ne.
[00:45:34] 3961: Und es ist nicht so dass es denen besonders schlecht geht die haben sogar in der Krise noch Leute eingestellt was für ein Einzelhandelsgeschäft.
[00:45:46] 3961: Also der Laden ist halt nicht ja ihr Haupt Ding ne aber trotzdem ziehe ich da meinen Hut davor und dann die Eier zu haben und zu sagen nee wir machen dann nicht mit.
[00:45:58] 3961: Bei uns müsst ihr weiterhin Termine holen das finde ich ganz ganz groß und das verdient hier auch eine Erwähnung finde ich.
[00:46:08] 3961: Ansonsten ist es ist glaube ich.
[00:46:17] 3961: Das wäre nicht sinnvoll im Saarland zu sagen nee andersrum sinnvoll wär's alles wieder zuzumachen,
[00:46:25] 3961: meiner Meinung nach nach wie vor nur covid ist für mich die beste Strategie die ich kenne alles andere hat sich bis jetzt gezeigt funktioniert nicht.
[00:46:35] 3961: Was aber nicht funktioniert ist im Saarland zu machen,
[00:46:39] 3961: und in Rheinland-Pfalz geöffnet zu haben Rheinland-Pfalz sind ab Sonntag Landtagswahlen da ist natürlich geöffnet und auch wesentlich mehr als im Saarland in Luxemburg ist geöffnet die Luxemburger haben die Strategie wir öffnen alles außer Schulen die Kinder
[00:46:53] 3961: können ja vielleicht nächstes Jahr mal wieder in die Schule gehen wenn du dann das Saarland zu hast hast du natürlich hast Du natürlich den Einkaufstourismus,
[00:47:03] 3961: in die angrenzende Bundesländer wann muss das erklären für Leute die uns vielleicht aus der Republik zuhören im Saarland hat man nie weiter als 50 km bis zur nächsten Grenze und da kann man immer mal locker irgendwohin fahren zum Einkaufen,
[00:47:15] 3961: also in nach Rheinland-Pfalz oder nach Luxemburg,
[00:47:20] 3961: es gibt noch eine Grenze zum Département Moselle das haben wir eben schon angesprochen die ist allerdings die ist nicht dicht aber da muss man zumindest ein,
[00:47:31] 3961: ein Test nachweisen ein Testergebnis vom selben Tag glaube ich.
[00:47:35] 3962: Ich glaube vom Tag vorher oder kannst auch.
[00:47:38] 3961: Oder nicht älter als 24 Stunden das kann sein ja und dann darf man da drüber fahren aber ich glaube da ist sind die Geschäfte auch zu,
[00:47:48] 3961: weil eben das Département Moselle ein Mutanten Gebiet ist,
[00:47:53] 3961: dort gibt es überwiegend mittlerweile sogar die südafrikanische Variante ich glaube sogar mit,
[00:48:03] 3961: ich habe letztens noch recherchiere ich meine mit 60% sogar südafrikanische Variante das ist so ein bisschen auch ins Saarland übergeschwappt das war das was du eben gesagt hast ne natürlich arbeiten sehr viele glaube,
[00:48:17] 3961: ey in die Zehntausende geht das Franzosen die im Saarland arbeiten und die bringen das natürlich auch mit.
[00:48:23] 3962: Und da sind wir auch direkt beim nächsten. Also es ist total Sinn befreit,
[00:48:29] 3962: den Einzelhandel z.b. zu zumachen aber die Leute dann in der Industrie nebeneinander am Band stehen zu haben,
[00:48:37] 3962: also da muss man dann wirklich entweder,
[00:48:40] 3962: diese Teststrategie fahren so wie sie es aktuell auch angeordnet haben für die französischen Mitarbeiter die rüberkommen die werden,
[00:48:48] 3962: in den meisten Unternehmen vor Ort getestet bevor sie auf ihre Schicht dürfen oder man muss halt einfach sagen man macht einfach mal,
[00:48:56] 3962: alles zu und sorgt dafür dass die Leute entzerrt werden auf der Arbeit und dass man sich dort dann nicht anstecken kann.
[00:49:05] 3962: Also ich kenne viele die ich habe ja auch mal als Studentin bei der ZF gearbeitet und,
[00:49:12] 3962: deswegen kann ich da noch viele die haben erzählt die sitzen in der Pause an dem Tisch an dem man früher auch schon saß und haben dazwischen jeden Arbeitsplatz Pappe stehen.
[00:49:25] 3962: Also wie soll das schützen das ist total bescheuert und dann gehen sie
[00:49:30] 3962: während der Schicht irgendwas normal dass man sich auf den Zoom einen Kaffee an den Automaten holen geht dann geht man da halt zu zweit oder zu dritt an den Automaten zieht sich ein Kaffee steht da noch da schwarzen bisschen jeder weiß
[00:49:44] 3962: beim mit einer Maske lässt sich schlecht trinken also es ist total,
[00:49:48] 3962: bescheuert eigentlich und da fühlen sich auch viele Mitarbeiter,
[00:49:54] 3962: nicht gut aufgehoben also jetzt nicht nur bei der ZF sondern allgemein auch in anderen Betrieben die kriegen dann eine Maske so eine,
[00:50:03] 3962: normale op-maske also weißt mit diesem mit dem dünnen Stoff und sollen dann damit den ganzen Tag rumrennen aber,
[00:50:12] 3962: die sind halt auch schnell durchgeschwitzt die Dinger
[00:50:14] 3962: also gerade wenn du in geschlossenen Räumen bist und dort ist durch die Maschine eine gewisse Abwärme dann hast du mal so 30° auf der Arbeit und dann schwitzt du und es ist also
[00:50:26] 3962: wenn man es macht dann richtig und ich glaube der Zug ist mittlerweile auch von von den,
[00:50:34] 3962: finanziellen Rücklagen unseres Landes abgefahren also das hätte man von Anfang an richtig konsequent machen müssen,
[00:50:41] 3962: und ich glaube da gibt's jetzt auch kein Zurück mehr das da ist nur noch ja versuchen mit dem kleinstmöglichen Schaden dort rauszukommen und bei dem was man im Vorhinein alles verpasst hat.
[00:50:54] 3961: Ja aber
wer ist schuld.
[00:51:00] 3962: Ja das ist halt schwierig also man kann natürlich auf die Regierung zeigen,
[00:51:05] 3962: man kann aber auch sagen viele haben sich bei dem ersten lockdownd schon nicht an die Maßnahmen gehalten also ich muss sagen ich habe letztes Jahr am 8. März da war ja schon
[00:51:14] 3962: corona habe ich noch mit der Familie also mit der engeren Familie aber ich habe mit der Familie noch in einem Restaurant gesessen und Geburtstag gefeiert weil,
[00:51:25] 3962: ist da auch irgendwie,
[00:51:27] 3962: keine Ahnung es war gefühlt nicht greifbar und es war gefühlt irgendeine Spinnerei die mal wieder auf uns zu kommt sowas wie Vogelgrippe oder so womit wir ja gar keine Berührungspunkte im Endeffekt hatten
[00:51:39] 3962: und man hat einfach noch nicht ernst genommen und es wurde vielleicht auch weil zu wenig Wissen von Anfang an da war es wurde zu wenig aufgeklärt,
[00:51:49] 3962: und die Maßnahmen die ganz am Anfang ergriffen wurden waren einfach nicht stark genug und sie wurden auch glaube ich zu schnell gelockert und Amann.
[00:51:59] 3961: Also am Anfang dieses lockdowns.
[00:52:01] 3962: Nee nee nee beim ersten Lockdown also Mitte März war ja glaube ich der erste Lockdown und der war ja doch sehr man
[00:52:09] 3962: Mann hatte erst das gemacht dann den nächsten Schritt dann den nächsten dann kann der Sommer dann wurde alles aufgehobenes war alles gut dann kam der Winter dann kann der zweite Lockdown jetzt aber das warm
[00:52:22] 3962: einfach zu lasch also wenn ich da andere Länder sehe wie Australien z.b. oder auch Italien die er sehr schwer betroffen waren,
[00:52:31] 3962: die haben dann einfach auch Ausgangssperren und die die Leute quasi gezwungen in den Wohnungen zu bleiben außer es ist etwas Dringendes also Essen Trinken kaufen gehen jetzt hat er ab dann,
[00:52:46] 3962: dann durften sie natürlich raus aber dann auch mit einer Erklärung und das hat bei uns gefehlt also man,
[00:52:52] 3962: man macht einfach die Sachen wie man sie bisher macht mit Maske mit Abstand und wenn dann halt die Geschäfte zu sind Eier gut dann.
[00:53:01] 3962: Keine Ahnung dann bestellt man sich halt die Klamotten die man gerne hätte im Internet und es ist irgendwie so gefühlt es hat sich nur verlagert in eine andere Situation aber man hat nicht so wirklich,
[00:53:13] 3962: verzichten müssen und ich glaube andere Länder waren da einfach viel viel strenger auch was was das Testen angeht was die Bewegungsdaten angeht also.
[00:53:23] 3962: Unsere App die Corona App ist ja keine Ahnung die die die ist gar nicht mehr irgendwie so,
[00:53:31] 3962: ganz zu nehmen irgendwie jetzt hat der
[00:53:33] 3962: Smudo da von Fanta 4 auch noch eine App rausgebracht die wird jetzt auf einmal überall gehypt und oh wie toll und da denke ich mir wir haben eine App warum nutzt man die nicht einfach mal nur weil sie nicht von der Superstar ist also
[00:53:47] 3962: es sind so mehrere Dinge wo ich denk da da wurde einfach von Anfang an versagt,
[00:53:53] 3962: und das hat sich mit über die Zeit hin mitgeschleppt.
[00:53:58] 3961: Die App ist noch mein eigenes Thema das ist auch sehr interessant finde ich weil die App die überwacht dich ja ne die macht ja genau das was anfangs keiner wollte,
[00:54:10] 3961: die die Corona bahn app macht es deshalb nicht weil zu der Zeit so ein großer öffentlicher Druck,
[00:54:17] 3961: sich aufgebaut hat bloß nicht die Standorte zu erfassen.
[00:54:22] 3962: Ja und da er fast du direkt am Standort den Standort.
[00:54:27] 3961: Ganz genau was du eben gesagt hast will ich noch widersprechen dass bei der ersten Welle falsch gehandelt wurde das glaube ich nicht die erste Welle hat Deutschland sehr gut in den Griff gekriegt,
[00:54:38] 3961: weißt du denn hast du so ein Gefühl dafür was wir damals so für für zahlen hatten.
[00:54:46] 3962: Die hat die waren ja recht nie trägt nee was ich damit also ich.
[00:54:49] 3961: Also wir sind jetzt wir sind jetzt immer noch.
[00:54:53] 3961: Ungefähr doppelt so hoch als Höhepunkt der ersten Welle natürlich kann man die Zahlen nicht eins zu eins miteinander vergleichen aber ich denke größenordnungsmäßig wird man das können damals,
[00:55:08] 3961: ist er hängt natürlich immer sehr viel von der Dunkelziffer ab ne wie viel wird getestet und.
[00:55:16] 3961: Wie viel wird wie viel wird eben übersehen aber auch wo du es immer.
[00:55:23] 3961: Definitiv ablesen kannst sind die Toten Anzahlen ne und da hat es in der ersten Welle wesentlich weniger gegeben als jetzt.
[00:55:35] 3961: Und das war gut,
[00:55:38] 3961: im November Oktober November war's dann das Problem dass man zu zaghaft rangegangen ist die Strategie fand ich richtig das man gesagt hat wir machen zuerst alles zu was wir nicht unbedingt brauchen,
[00:55:51] 3961: so leid mir das auch tut für die Kultur und die Gastronomie aber das waren.
[00:56:00] 3961: Bereiche des öffentlichen Lebens auf die man verzichten kann als Konsument und für mich war das richtig dort anzusetzen.
[00:56:10] 3961: Und Schuhen z.b. erstmal auf zulassen dann hat man gesehen dass das nicht reicht und dann hat man ja die Schulen auch noch zugemacht und was man jetzt aber macht es umgekehrt zu gucken wo passierenden,
[00:56:23] 3961: die wenigsten Infektionen und will dann mit aller Gewalt Luxemburg macht dass er ganz extrem dort öffnen und also Einzelhandel z.b. öffnen und sagen.
[00:56:35] 3961: In den Schuhen haben wir mehr Infektion also lass mir die Schulen zu das ist eine Strategie die kann man gut finden oder schlecht ich finde sie schlecht.
[00:56:45] 3961: Denn sie blendet komplett die Relevanz aus also wenn du sagst.
[00:56:51] 3961: Wir verknüpfen das die öffnungs und schließe ein folge nur mit der.
[00:56:57] 3961: Inzidenz also wo passieren viele Übertragung und wo passieren keine dann müsstest du zuerst mal die Firmen alle schließen.
[00:57:06] 3961: Dann müsstest du nicht zuerst müsstest du die Arztpraxen schließen und die Impfzentren,
[00:57:11] 3961: dann müsstest du die Firmen fließen alle Plätze wo Leute zusammen in einer Halle oder in einem Büro sitzen dann müsstest du die Schulen schließen und,
[00:57:21] 3961: dann hätten wir nachher nur noch den Einzelhandel der aber nicht mehr mit waren beliefert wird weil natürlich die Fabriken alle schon geschlossen haben also das ist das.
[00:57:31] 3962: Ja aber man muss man muss einfach auch mal sehen wenn man die Dinge entzerrt und Sicherheit auch am Arbeitsplatz garantiert also ich sage ja nicht dass dass dass es nicht Firmen gibt die das wirklich durchziehen aber.
[00:57:46] 3962: Also zum einen das sind immer mehrere Faktoren deswegen ist das ein bisschen schwierig zum einen ist der Faktor Mensch also der der Mitarbeiter an sich,
[00:57:54] 3962: ist nicht gut aufgeklärt oder nicht verständlich aufgeklärt das ist ein Problem zum zweiten.
[00:58:03] 3962: Ist es so dass.
[00:58:05] 3962: In vielen Firmen sich nichts geändert außer dass die Mitarbeiter eine Maske anhaben das reicht nicht also man muss sie Arbeitsplätze entfernt man kann nicht die Leute direkt nebeneinander stehen haben,
[00:58:17] 3962: weißt du was ich meine also wenn ich mit wenn ich noch mal Revue passieren lasse wie die Arbeitsplätze,
[00:58:23] 3962: in bestimmten Firmen angeordnet sind die die ich jetzt kenne da stehst du unmittelbar nebeneinander,
[00:58:30] 3962: mit einem Abstand keine Ahnung von weniger als einem halben Meter und das ist,
[00:58:35] 3962: bei der Sache einfach zu wenig weil warum sollte ich in einem Edeka 1,5 Meter was übrigens nicht reicht 1,5 m Abstand Minimum halten.
[00:58:46] 3962: Besser aber 2m wenn ich auf der Arbeit neben
[00:58:50] 3962: mindestens zwei Leuten direkt stehe also einer rechts einer Links was ist das für eine Logik dementsprechend muss die Aufklärung stattfinden und zwar so dass es jeder versteht auch die die vielleicht,
[00:59:03] 3962: jetzt nicht auf dem höchsten Wissensstand sind dann
[00:59:09] 3962: müssen einfach die Maßnahmen besser umgesetzt werden für jeden für jede Firma,
[00:59:15] 3962: dann muss ich auch gefragt werden wer trägt die Kosten wenn jetzt ein Mitarbeiter jeden Tag 20 Minuten früher zur Arbeit kommen muss oder alle zwei Tage weil er einen Test machen muss und muss das Ergebnis abwarten wer trägt,
[00:59:28] 3962: zeitkosten also muss der Mitarbeiter das aus seiner eigenen Verantwortung mitbringen trägt dass die Firma direkt dass die Regierung das sind so Sachen
[00:59:37] 3962: die sind einfach nicht gut geklärt und ich bin mir sicher dass wenn man mit Leuten spricht und denen die Dinge erklärt
[00:59:44] 3962: dass die das auch besser verstehen aber ich höre von allen Ecken und Enden nur ja wir wir arbeiten ganz normal weiter haben dafür aber Masken an aber am Kaffeeautomat haben wir dann keine Masken an und,
[00:59:57] 3962: müssen aber auf alles andere verzichten was Spaß macht aber Arbeit geht und das finde ich halt das hätte man.
[01:00:05] 3962: Besser lösen müssen also.
[01:00:08] 3961: Das ist aber trotzdem oft auch auch wenn es kommuniziert wird ist die Bereitschaft auch oft nicht da meine Tochter ist in ihrer geteilten Klasse mit 12 Schüler innen schätz mal wie viel sich davon testen lassen.
[01:00:23] 3962: 0 oder eine deine Tochter drei Eier.
[01:00:25] 3961: Drei also meine Tochter und noch zwei andere.
[01:00:30] 3961: Dabei das wird per Rachenabstrich gemacht das geht in einer Sekunde mundauf dass das Ding in den Rachen einmal kurz und fertig.
[01:00:41] 3961: Und da gibt's dann ein Päckchen Gummibärchen.
[01:00:46] 3961: Und mehr ist es nicht und das hat sie jetzt zweimal gemacht beim zweiten hatte schon gar nicht mehr davon erzählt weil kein Ding.
[01:00:58] 3961: Ja und da kann man wirklich nicht sagen dass das nicht erklärt wurde da gab es schreiben E-Mails und alles dazu und trotzdem macht's keiner.
[01:01:11] 3961: Und das ist ein ganz ganz großes Problem mit Blick.
[01:01:13] 3962: Das stimmt und am wo kommt die wo kommt die Entscheidung her dass die es nicht machen also sagen dass dann die Eltern wurden die vorher irgendwie aufgeklärt oder woher kommt dieser Widerstand.
[01:01:25] 3962: Weiß trägt ja zur zu jedem seiner Gesundheit bei also nicht nur zu der Gesundheit ihrer Kinder sollen auch zu ihrer Gesundheit zu der Gesundheit von Oma und Opa,
[01:01:35] 3962: und allgemein zur Klasse zu Lehrerin.
[01:01:39] 3961: Das ist bei denen noch nicht angekommen also ich ich empfinde das auch als große Chance dass meine Tochter zumindest alle 14 Tage also im zweiwöchentlichen Rhythmus,
[01:01:51] 3961: zweimal die Woche getestet wird dann hat man ja auch Klarheit.
[01:01:56] 3962: Ich frage mich aber wirklich immer ist dass die fehlende Aufklärung oder ist es der,
[01:02:01] 3962: Egoismus der Menschheit also ich verstehe das halt nicht so ganz und ich frage mich immer wo ist da die die Problematik
[01:02:09] 3962: und bei vielen habe ich gemerkt
[01:02:11] 3962: auch jetzt bezüglich der Impfstoffe da gibt's immer heiße Diskussionen um die Impfstoffe jeder will unbedingt bei und Heck weil Bayern tecson
[01:02:21] 3962: also beim dick war der erste Impfstoff das ist der beste dass es eine neue Methode wenn ich mit Ärzten spreche die sagen
[01:02:28] 3962: sie sind froh wenn sie AstraZeneca bekommen weil man das halt kennt,
[01:02:33] 3962: zu und zudem kommt noch dass AstraZeneca dadurch dass es weniger aufwändig ist das zu transportieren zu spritzen etc das,
[01:02:44] 3962: da die die Wirkung eigentlich eine größere Chance hat weil bei bayerntext so viel schief gehen kann.
[01:02:51] 3962: Und viele sagen dann Eier ich will aber nicht Corona bekommen wenn ich AstraZeneca bekomme dann bekomme ich Corona da frage ich mich immer wer erzählt sowas und wenn man dann mit den Leuten.
[01:03:01] 3961: Quellen nennen im Netz.
[01:03:02] 3962: Sie meint dann mit Leuten drüber redet und denen das erklärt.
[01:03:08] 3962: Dann sehen die das dann doch wieder anders und da frage ich mich liegt wirklich daran dass die Leute auch vielleicht,
[01:03:15] 3962: im müde sind sich selber ihre Infos zusammenzusuchen etc oder auch gar nicht keine Ahnung gar nicht dafür geschult sind oder auch zu alt oder zu.
[01:03:26] 3962: Beschäftigt und haben da einfach dann hin nur das was man in den in dem Medium in dem sie sich befinden dann halt hört.
[01:03:36] 3962: Und an das ist für mich also das ist noch ein großes Mysterium was ich mich immer wieder Frage wenn ich sowas höre wie jetzt da z.b. bei dem Testen deines Kindes weil,
[01:03:47] 3962: also sorry,
[01:03:49] 3962: wie oft hat man als Kind diesen ekelhaften Holzstab in den Mund geschoben bekommen damit die Zunge runter gedrückt werden kann dass es zehnmal schlimmer als wenn.
[01:03:58] 3961: Ja der Mole der kommt auch also mit dem wird die Zunge runter gedrückt und dann wird mit dem Tupfer einmal so rein wieder raus.
[01:04:03] 3962: Okay dann wäre ich raus ich mache schon von vorne rein immer soweit den Mund auf dass man das gar nicht braucht.
[01:04:11] 3961: Keine Zunge nee aber es gibt wirklich keinen Grund sein Kind in der Schule nicht essen zulassen oder nee nee nee nee nee falsch falsch,
[01:04:22] 3961: kann sein dass ein Kind Ängste entwickelt oder schon hat aber es wird ja kein Kind gezwungen wenn das Kind,
[01:04:32] 3961: vor den Arzt tritt und sagt ich möchte das nicht
[01:04:35] 3961: sind Grundschulkinder die können sich alle artikulieren ne mit den merkt man auch an wenn die was nicht wollen dann werden die nicht getestet aber wenn ich als Elternteil meine meine Zustimmung verweigere,
[01:04:47] 3961: dann gebe ich dem Kind ja gar nicht die Chance rauszufinden ob es Angst hat oder nicht dann darf das Kind ja gar nicht da rein in den Test in den Testraum,
[01:04:58] 3961: dann bleibt es draußen was übrigens dafür in der Schule meiner Tochter sehr gut geregelt ist die warten nämlich so lange draußen aus dem Schuh auf dem Schulhof die die nicht getestet werden.
[01:05:09] 3961: Ich hoffe dass es nächste Woche Dienst.
[01:05:10] 3962: Regnet es.
[01:05:11] 3961: Scheiße regnet.
[01:05:12] 3962: Das dachte ich auch gerade Shirt regnen und schneien in stürmen.
[01:05:19] 3961: Ja
[01:05:21] 3961: Ja keine Königin von Deutschland ohne den Podcast der Woche der ja immer ein Podcast der letzten zwei Wochen ist ich will es kurz machen oder soll was uns auf Spanisch hast du noch was wichtiges.
[01:05:35] 3962: Nee also ich würde dann eher sagen dass wir das Feedback von dem Georg der uns da ein sehr ausführliches geschickt hat zum Thema sandknappheit Fracking und Nord Stream,
[01:05:46] 3962: verlegen wir dann einfach auf das nächste Mal und gehen dann noch mal genauer drauf ein und,
[01:05:53] 3962: dann ziehen wir den Podcast jetzt ins Rampenlicht.
[01:05:57] 3961: Weil wir ja so viel über Corona immer reden ich habe ja fast nichts vorbereitet was mit Corona zu tun hat heute Podcast der Woche handelt von der AFD auch ein gern.
[01:06:07] 3962: Oh Gott.
[01:06:08] 3961: Und zwar das Interview der Woche im Deutschlandfunk das kommt immer sonntags morgens war letzten Sonntag mit Jörg Meuthen von der AfD geführt hat das Interview Jörg finthammer Deutschlandfunk Redakteur.
[01:06:23] 3961: Und bemerkenswert fand ich,
[01:06:27] 3961: einmal das Interview wird er immer paar Tage vorher aufgezeichnet Sonntag war der 899.
[01:06:36] 3962: Am Sonntag war der sieben weil am Montag hatte ich Geburtstag.
[01:06:40] 3961: Ach so okay dann war der VII und,
[01:06:43] 3961: dann wurde das ein paar Tage vorher aufgezeichnet und dann kam ein wichtiges Gerichtsurteil dass die AfD betroffen hat und dann haben die tatsächlich das Interview noch mal aufgezeichnet,
[01:06:54] 3961: weil I quasi obsolet war und das finde ich schon mal guten Muff sowohl von Jörg Meuthen als auch von Jörg finthammer.
[01:07:05] 3961: Oder dem Deutschlandfunk weiß ich nicht wer das entscheidet dass das noch mal gemacht wird,
[01:07:11] 3961: und ich habe das deshalb als Podcast der Woche empfunden ich suche mir das ja nicht aus ne ich nehme hier für den Podcast der Woche immer der den Podcast der mich am meisten beeindruckt hat,
[01:07:24] 3961: in der Zeit und das war der Podcast der mich am meisten beeindruckt hat bei Jörg finthammer als Interviewer da wirklich sehr sehr,
[01:07:32] 3961: intelligente Fragen sehr sehr geschickt gestellt hat und auch sich nicht zu schade war mal nach zu bohren aber.
[01:07:41] 3961: Das in einem sehr neutralen Ton auf Augenhöhe.
[01:07:48] 3961: Mit Jörg Meuthen Jörg Meuthen ist ein fantastischer Rhetoriker Jörg Meuthen ist vielleicht sogar.
[01:07:57] 3961: Ausgenommen Kevin Kühnert von dem ich ein sehr sehr großer Fan bin ist Jörg Meuthen einer der brillantesten Rhetoriker,
[01:08:05] 3961: die im Berliner Politikbetrieb so rumlaufen
[01:08:09] 3961: Leute sagen immer von von Christian Lindner dass er so ein guter Rhetoriker ist ich finde aber gar nicht dass der ein guter Rhetoriker ist weil der sich dauernd selber widerspricht und sich angreifbar macht Jörg Meuthen ist so ein aalglatter.
[01:08:22] 3961: Der ist den es sehr schwer anzugreifen ist und Jörg finthammer hat das sehr sehr gut gemacht ich muss kurz,
[01:08:31] 3961: ich versuche es wirklich kurz zu fassen erklären um was es in diesem Gerichtsverfahren geht der Verfassungsschutz hat ja beschlossen,
[01:08:39] 3961: und auch bekannt gegeben die AFD in Gänze zu beobachten als rechtsextremistischen Verdachtsfall einzustufen.
[01:08:48] 3961: Die AFD hat sich im Januar dagegen gewehrt hat dagegen geklagt und hat eine Reihe von das nennt sich zwischen Regelungen beantragt,
[01:09:00] 3961: unter anderem sollte der Verfassungsschutz nicht mehr nennen dürfen wie viele Mitglieder der rechte Flügel hat denn,
[01:09:10] 3961: der Flügel sollte sich ja auflösen hat auch gesagt dass er sich sich auflöst aber die 7000 Mitglieder die vorher den Flügel angehört haben sind jetzt immer noch in der Partei und das sind halt,
[01:09:20] 3961: gerade mal so ein paar sondern es sind 7000 die mutmaßlich rechtsextreme Ansichten haben das sollte der Bundes der Verfassungsschutz nicht mehr sagen dürfen und der Bundes,
[01:09:34] 3961: sag mal Bundes ich weiß nicht was das heißt Bundesverfassungsschutz ne sollte nicht mehr sagen.
[01:09:38] 3962: Da bin ich heute leider raus.
[01:09:41] 3961: Dass die AFD beobachtet wird dass sie ein Verdachtsfall ist denn wir haben Wahlkampf überall in der Republik und da macht es sich natürlich nicht gut wenn man,
[01:09:52] 3961: den Verdacht auf sich Lasten hat rechtsextrem zu sein wobei ich das gar nicht so genau weiß bei der AFD aber,
[01:10:01] 3961: die AFD ist gescheitert mit diesen Anträgen zur zwischenregelung weil,
[01:10:09] 3961: der Verfassungsschutz gesagt hat okay,
[01:10:12] 3961: Wir geben nicht nach außen wir halten still wir geben nichts in die Presse da drüber wir führen euch weiter als Verdachtsfall,
[01:10:22] 3961: wir beobachten auch weiter wir beobachten nicht das Spitzenpersonal aber wir beobachten den Otto Normal Abgeordneten der AFD so wie wir das für richtig halten und wir geben nichts nach außen an die Presse so dass ihr keine,
[01:10:37] 3961: Veranlassung habt oder so dass ihr euch nicht beschweren könnt dass euch das im Wahlkampf Steine zwischen die Beine legt.
[01:10:46] 3962: Ok
[01:10:47] 3961: Und deshalb hat das Gericht am 26 und 27 1 diese Anträge der zwischen Regulierungen abgelehnt.
[01:10:58] 3961: Hat gesagt nee der Verfassungsschutz darf euch weiter beobachten aber der Verfassungsschutz hat stillzuhalten nichts an die Presse durch zu stechen.
[01:11:07] 3961: Dann jetzt hier einen guten Monat später,
[01:11:10] 3961: hat natürlich in der Zeitung gestanden der Verfassungsschutz stuft die AFD als rechtsextremistischen Verdachtsfall ein das war am 20.3
[01:11:20] 3961: haben verschiedene Medienberichte Tab 403 sind dann auch schöne Detail Berichte ans Licht gekommen,
[01:11:27] 3961: ist also der Verfassungsschutz in der Zwischenzeit dazugekommen das tatsächlich.
[01:11:34] 3961: Diese Einstufung so zutreffen ist hat aber nichts nach außen gegeben offiziell,
[01:11:40] 3961: die Medien haben Rückfragen gestellt an den Verfassungsschutz Verfassungsschutz hat immer gesagt nee wir haben gesagt wir dürfen dazu nichts sagen wir wollen dazu nichts sagen und tun das auch hiermit nicht.
[01:11:52] 3961: Jetzt gab es aber trotzdem diese Presseberichte also muss ja irgendjemand was nach außen gegeben haben.
[01:11:58] 3961: War dann ein großer Skandal die AFD hat
[01:12:02] 3961: direkt gesagt natürlich hier guck mal Inlandsgeheimdienst kann nicht mal selber seine Geheimnisse für sich behalten trotz vorheriger Zusage und tatsächlich das Verwaltungsgericht in Köln hat,
[01:12:17] 3961: daraufhin die Beobachtung der AFD untersagt.
[01:12:20] 3962: Gott.
[01:12:21] 3961: Falls der Verfassungsschutz darf jetzt nicht mehr beobachten weil der Verfassungsschutz sich mutmaßlich sich nicht an die Auflage gehalten hat nichts nach außen zu geben.
[01:12:32] 3961: Um der AFD im wegen Chancengleichheit die auf die ist ja noch nicht verurteilt vielleicht ist sie ja gar nicht rechtens vielleicht ist.
[01:12:40] 3962: Vielleicht.
[01:12:41] 3961: So ne.
[01:12:45] 3961: Also die AFD hat gewonnen jetzt vor Gericht.
[01:12:49] 3961: Jetzt komme ich zu meinem. Jörg finthammer hat die Frage gestellt was denn.
[01:12:56] 3961: Wenn das was dort an die Presse gekommen ist die Presse hat ja nicht gesagt woher das kam.
[01:13:03] 3961: Wenn der Verfassungsschutz euch als AfD.
[01:13:07] 3961: Als Verfassung als verfassungsfeindlich oder rechtsextrem einstuft dann gehen euch ja auch die Dokumente zu,
[01:13:15] 3961: eurem Anwalt oder euren Anwältin was denn wenn diese Anwälte das jetzt an die Presse gegeben haben und es gar nicht der Bundesverfassungsschutz war.
[01:13:25] 3961: Und das fand ich äußerst spannend der Meuthen hat natürlich total das verneint ne auf das Schärfste verurteilt und so nein das war aber kurz nicht belegen.
[01:13:38] 3961: Was hätten wir denn davon wenn unsere eigenen Leute das machen würden ja die haben natürlich jetzt den Skandal dazu sagen können.
[01:13:47] 3961: Ja Inlandsgeheimdienst kann kann seine eigenen Geheimnisse nicht behalten hier schaut mal die Regierung und so weiter wählt beim nächsten Mal AfD und genau da drauf hat er Jörg finthammer.
[01:13:59] 3961: So ein bisschen gebohrt aber wie gesagt in einem,
[01:14:03] 3961: ton auf Augenhöhe und das finde ich extrem wichtig bei sowas wenn du Leute von der AFD vorführen willst dann kannst du das nicht machen wenn du von oben herab.
[01:14:14] 3961: Das tust und du das natürlich auch nicht in die Position kommen dass diese Leute auf dich herab blicken und dich irgendwie so vorführen ne der Jörg finthammer hat das wirklich auf Augenhöhe.
[01:14:28] 3961: Und sehr sehr schlagfertig und eben mit diesen sehr intelligenten fragen wie ich finde hingekriegt dass der Meuthen die Hosen runterlassen wollte.
[01:14:38] 3961: Und jetzt kleiner Schwank am Rande weiß ich nicht ob du die Woche Frontal21 geguckt hast,
[01:14:44] 3961: ist ja dann auch rausgekommen dass der Meute noch ein größeres Problem hat,
[01:14:49] 3961: gab ja mehrere spendenskandale für die all die die AFD an der Backe hat in den vergangenen Jahren seit 2015 Alice Weidel hat da mal 120.000
[01:15:02] 3961: Euro eingesackt von einem Henning Kohnle.
[01:15:08] 3961: Auch andere auch der Jörg Meuthen wurde schon zur Straffung einer
[01:15:15] 3961: er zur Zahlung einer Strafe von 270000 € verurteilt sogar wegen Entgegennahme illegaler Spenden und jetzt hat Frauke Petry Klammer auf X AfD jetzt,
[01:15:28] 3961: irgendeiner Partei weiß ich die blauen oder so wollte mal Gründen weiß ich gar nicht ob es die noch gibt die hat jetzt ausgepackt und hat,
[01:15:38] 3961: den Verdacht in die Welt gesetzt,
[01:15:43] 3961: also sie weiß natürlich dafür mehr als gesagt aber sie hat jetzt dann Interview gegeben und hat gesagt er sie war auf jeden Fall mit dem Leuten schon bei diesem Henning Kohnle der 1.
[01:15:55] 3961: Milliardär ist denn sehr zurückgezogenes Leben in Zürich und London führt aber irgendwie ein Faible für die AFD hat und die Frauke Petry sagt sie wäre mit dem Leuten schon bei dem gewesen und hat mit dem über.
[01:16:10] 3961: Möglichkeiten zum verdecken von illegalen Spenden gesprochen.
[01:16:16] 3961: Tatsächlich wurde dann Meuthen auch im Wahlkampf von einem Verein unterstützt sehr viele Wahlplakate im Wahlkampf hat gar nicht die AFD selber geklebt sondern der Verein wo steht,
[01:16:31] 3961: der Verein Recht und Freiheit,
[01:16:33] 3961: wo natürlich nicht klar ist wer dahinter steht aber jetzt wird es wohl immer klarer dass ein gewisser Henning Kohnle dahinter steht sodass,
[01:16:43] 3961: es möglicherweise gar nicht sehr viele einzelne kleine in Anführungszeichen kleine spendenskandale sind von paar 100000 € sondern
[01:16:51] 3961: ein riesen Ding dass dieser Henning Kohnle einmal über diese verdeckten Einzelspenden über Strohmänner natürlich.
[01:17:02] 3961: Und einmal über diesen Verein tatsächlich Gelder in Millionenhöhe in diese Verein in in diese Partei illegal rein gepumpt hat und.
[01:17:11] 3962: Für alle die ist jetzt gerade nicht sehen können ich schüttel fast die ganze Zeit mit dem Kopf.
[01:17:18] 3961: Ich hatte gleich gleich weiter ab wir sollten Schluss machen ja ich denke das wird Jörg Meuthen noch eine Zeitlang beschäftigen Hashtag Meuthengate.
[01:17:30] 3961: Da werden wir noch sehr viel uns amüsieren in der Presse und da wird er sich auch nicht so einfach raus reden können.
[01:17:41] 3961: Deckel drauf.
[01:17:42] 3963
[01:18:16] Song